Leseabrschrif Endlose Geschichte Seiten 17-40

  • "RÜLPS!" ertönt es aus den hinteren Reihen - da hat sich doch glatt der Dittsche mit Waldi eingeschlichen. Sternhagelvoll torkelten sie zum Ronhof,um dort noch einen Schlummertrunk zu nehmen. Olli hatte schon immer was gegen den Ronhof,deshalb nahm er ein Streichholz und zündete einen alten Liebesbrief von Jaro an. Der Ronhof und der Brief, so wollte es Olli,brannten nun lichterloh. Waldi lallte in Ollis Ohr " Alle Blumen blühen,nur Deine nicht" Olli dachte "Recht hat er!" Deshalb rief er seine "Pissnelke", die Verena an, um ein Treffen mit ihr zu verhindern. Vom Gärtnern nämlich hatte nur sein Ex,der Jaro,eine Ahnung.



    Der aber hatte keine Lust mehr auf Gartenspiele mit Olli und kümmerte sich lieber um sein neustes Hobby: Bundesliga-Rasen am Geschmack erkennen! Also bis er tüchtig ins Gras. Der erste Rasen schmeckte
    Fußschweiß. Ganz klar: München.Der zweite Rasen schmeckte einfach genial und unwiderstehlich nach Olli. Jarolim spürte Liebeskummer. und biss weiter. Was sollte er nur machen? "Gras fressen" hatte Magath immer gesagt,also probierte er den dritten Rasen und heulte Laut auf, als er merkte,dass er auf ein Sandkorn gebissen hatte! Alles sprach für den Rasen von Sandhausen! aber er irrte sich, denn es war kein Sandkorn,sondern ein kleines Stück Bergkirstall!



    Das erinnerte ihn an an seine Zeit in der tiroler Alpen. Damals,als er barfuß auf die Berge gekraxelt ist um groß und stark zu erscheinen. aber in wirklichkeit ist Jaro mimosenhaft und heult fast so schön wie andy Möller. Er wollte auch eine Alm pachten und sich dort die hübsche heidi suchen aber er fand nur Ulli H. Das machte aber nix denn sie bauten eine lauschige Hütte in der sie dann ordentlich Halma spielten. Eines Abends klopfte es und es stand ein blonder Mann in der Tür: hallo, ich bin der tot und ich suche ein paar Kumpels komm rein schrie ulli und zeigte seine Lust! der tod erschrickt und packt seine sense um damit dem Jarolim zu imponieren. Jaro klopfte dem ulli auf die schulter "ich glaub das is in echt mein Ex, der Olli" Uli lachte laut. "der kann halt nicht von dir lassen,Jaro."



    Jaro wurde es zu bunt.Er stapfte in seine Moonboots und ging zurück nach Čáslav, wo einst alles begann. Wieder zuhause angekommen, zog er erstmal einen durch die Nase. setzte er sich erstmal auf seinen Lieblingsstein und chillte. Plötzlich sah er eine Brieftaube "scheiße, schon wieder ne Rechnug" ,dachte er sich. Aber er irrte: Es war natürlich ein liebesbrief von Lucca Toin "Luca liebt mich auch?", ekelte er sich und brüllte die Brieftaube sehr laut an. Was ihr eigentlich einfiele, einfach über die Grenze zu flattern und überhaupt nicht darüber nachzudenken,was mit seinen Gefühlen passiert Er kramte nach seinem Taschentusch und schneuzte sich. aber es war kein Tempo. deshalb riss das Ding und er besudelte die Brieftaube. Ihre Flügel waren ganz verklebt,weshalb sie auf dem Rückflug in die elende allianz arena gefallen ist.



    dort angekommen nix wie sofort rein in die kabine des FCB und dort erstmal ordentlich die Kabinen verdrecken. Zu den Verschönerungsmassnahmen gehört außerdem noch das Anbringen legendärer rosafarbener Jarolim-Trikots. Als der Ulli die Sauerei sah ,rief er sofort den neuen Trainer Jürgen an. Der meldete sich prompt am Handy mit: " Warum nur rosa Jarolim-Trikots? Toni hat doch so starke Gefühle für den Jungen". Da war Jürgen´s Leitung plötzlich weg. Auch Olli sah die Trikots "seufz - schluchz-mein Jaro",stammelte er. Uli, der schon immer scharf auf Oli schoß, trat nochmal richtig nach:" Willst du auch eins haben?" Und wedelte ein Jaro-Trikot hämisch vor Oli´s Gesicht der dann ganz verdutzt Uli eine Ohrfeige gibt! Uli daraufhin sah sich um und rief seine Bodyguards die dann den oli prompt mitnahmen. doch oli versuchte sich zu wehren,indem er versuchte die bodyguards wegzuschubsen, doch diese lachten nur und prügelten ihn krankenhausreif.



    Im Krankenhaus hatte Olli ein Auge auf die zwei drallen Melonen der noch rüstigen Obstverkäuferin geworfen. Seine Homosexualität war verschwunden. Während er sich fragte: "Für Immer?" kam ihm der geniale Gedanke, der Obstverkäuferin bei der nächsten Gelegenheit an die Melonen zu grabschen. Da öffnet sich die Krankenzimmertür und da steht sie, die von Jarolim begutachtete und für ausreichend befundene Obstverkäuferin.


    Olli probierts mit nem Pläuschchen: " Na,schönes Wetter heute,oder?" Völlig irritiert starrte Jaro,der sich aus der Tschechei hierher geschlichen hat. Er hatte von Olli`s schwiegermutter die Röcke geklaut und fand, das ihm die röcke doch gut standen. Oli und die Krankenschwester kamen sich derweilen näher. Olli und die Melonen kamen in Griffweite ,doch Jaro sprang energisch gegen die Wand, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Olli war hin und weg von dieser Aktion. Die Hand schon fast an den Melonen,entschied er sich innezuhalten und zu philosophieren:" Melonen oder Bananen?" Die Obsthändlerin meinte, Melonen wären weicher als Watte, doch Olli stand mehr auf grüne Bananen aus Tschechien. Und mit Weichheit konnte Olli sowieso nix anfangen.


    Hart und feste liebt er es, wenn ihm das "Zigarettenbürschlä" einen Vortrag über die Fiskaleffekte der indonesischen Hochwaldaffen ohne Migrationshintergrund mit einer Power-Point-Präsentiation referiert! Bunte Bildchen sind für Oli viel zu profan! Er ist halt ein ausgefallener Typ. Andere nennen ihn einfach nur Affenmensch,aber Jaro bevorzugt "Professor Pink".



    Wie auch immer, Olli und Jaro spürten im Krankenzimmer wieder das alte ,warme Gefühl. Sie packten die Obsthändlerin in den Schrank und rannten auf den Flur. Alarmglocken heulten auf! Schnell flüchteten sie Hand in Hand in die Wäschekammer. Sackgasse! Was nun? Also erstmal Mund abwischen und dann sich einen Plan überlegen. Sie kuschelten sich in den großen weißen Wäschesack und fühlten sich wie in Thomas von Heesens VIP Lounge . Plötzlich ging die Tür auf und die Melonen blickten in die Wäschekammer Oli und Jaro zogen daran,als plötzlich der Schleudergang einsetzte. Ängstlich nuckelten sie am Daumen des anderen. Viel mehr konnten sie nicht tun. Panik spürten sie nicht mehr,vielmehr nur Unverständnis.



    so eine gnadenlose Hetzjagd auf die Liebenden haben sie noch nie erlebt. Olli hatte einen Gedankenblitz: Aus dem Fenster springen! Er nahm seinen Freund feste an der Hand und sprang. Doch was er nicht wusste, sie waren im 4.Stock! all seine freunde (also nur Jarolim) schrien vor Angst! aber diese war unbegründet denn 40 Feuerwehrmänner von Jaros Tuntenclub standen schon unten und spannten ein rosafarbenes Sprungtuch mit Jarolims Rückennummer auf.




    Jaro und Olli waren quietsch-vergnügt als sie unten ankamen. Sofort rannten sie weiter Richtung Tuntenclub,weil Jaro einen Auftritt hatte. Als sie dort waren, huschte Jaro lächelnd in seine Kabine zum umziehen. Olli (sein Lebenspartner) ging in den Zuschauersaal. Ein Trommelwirbel kündigte Jaro´s große Show an. Der Vorhang hob sich und Jaro stand auf der Bühne. In seinem Marlene-Dietrich-Kostüm sang er schmachtend "New York City Boys" von den Pet Shop Boys.


    Welch ein Auftritt des Talents.


    Extase ergriff ihn, als der Takt denn höhepunkt erreichte, aber plötzlich packte Jarolim seine Sangeslust und er trällerte ein Lied für seinen Schatz. Mit einem Tuba-Intro began er den Klassiker Er steht im Tor, im Tor, im Tor, und ich dahinter Olli war sichtlich den Tränen nahe, weil die Darbietung seines Lebensgefährten Ihn in Mark und Bein erschütterte, denn niemals zuvor hatte Jarolim während seiner Auftritte so schmachtend für jemanden gesungen. Sogar WeißbierWaldi hielt sich zurück und trank diesmal nur Kamillentee, denn der Gesang war so schon zum kotzen! Da betraten plötzlich Jopie Heesters zusammen mit Dieter Bohlen die Bühne und äußerten ihre Verachtung für diesen Tuntenclub! Das ganze ist doch nur ein billiger Abklatsch von DSDS schrie der Dieter und dachte an Mark Medlock, der ja bekanntlich Vorsitzender des "Jaro und Olli - one love one dream"-Fanclubs in Wichsenstein ist.



    Jaro kullerten die Tränen ,als er sah was hinter seinem Rücken geschah. Huub Stevens, der alte Schlingel, hatte ihn mal wieder die ganze Zeit nachgeäfft. Jaro machte das normalerweise nichts aus, aber Huub ging diesmal zu weit. Lauthals sang er Jaros Lieblingsstück: " Hamburg,meine Perle." und machte wie Jaro einen Tanz dazu. Absolut lächerlich! Was Jaro machte,drang Oli dazu, ein kleines bischen zu lachen. Auch Waldi, der bislang nichts dazu sagte, verschüttete nun vor Lachen und nahm einen kräftigen Schluck Paulaner Weizen. Dieser Schluck brachte Waldi viel Ärger ein,denn im Tuntenclub sieht man es verständlicher weise nicht so gerne ,wenn Waldi in männlicher Manier Balzverhalten vormacht. Also fasste sich Jarolim ebenfalls ein Weizen und versuchte es Waldi nachzumachen.



    Olli roch nach Fisch. Und Verena roch nach Ollis ..... verranzten Füßen. Aber Hallo!! dachte sich die "Spielermatratze" und zerrte Olli aus seinem Versteck, um zum Frühjahrsputz zu bitten! Da er aber putzte gerade seinen Duden, damit es in Zukunft mehr Spaß machte mit dem Zockerkönig zu zocken Immer Freitags nämlich zockten auch Jaro und Rummenigge im Keller von Uli. Uli wusste ,dass Kalle zu dumm zum Zocken war,weshalb Jaro Mitleid hatte und seinem abegrannten Freund half,indem er in miteinlud zum zocken. Uli wollte das gar nicht glauben! Deshalb zockte er allein am Nebentisch.



    Jaro und Kalle fingen derweilen an, sich feurige Blicke zuzuwerfen. Das Pokerspiel wurde jetzt zum Strip-Poker. Jaro fing an, absichtlich zu verlieren. Schließlich wollte er vor Kalle seine penibelst gepflegte Brust zeigen. Kalle war davon nicht gerade entzückt aber schlauer und sagte "oh Jaro, du hast aber sehr gepflegte Brusthaare. "
    Jaro lächelte und streichelte Kalle über den Schritt ,weshalb Kalle sofort wusste, was zu tun war. Er packte den Rasierer aus und entfernte ihm das penibel gepflegte Brusthaar. "Aua",schrie das Haar! Es konnte sprechen! Jaro war verdutzt. Kalle guckte entsetzt das das Rasiergerät an und machte es aus,bevor Jaro wieder weinen muss.
    Das Brusthaar erhöhte die Tonfrequenz und sang: "schüttel dein Haupthaar für mich" und wurde wegen schiefer Töne sofort weiter abrasiert.



    Das nichtmehr vorhandene Haar sang weiter,als es empor in den Himmel schaute und und Olli in einem Beobachtungsballon beobachten sah. Jetzt drohte Stress! Oli sank hinab mit Zornesröte im Gesicht .Er landete und stürmte den Pokerkeller. Kalle versuchte,Jaro zu erklären, dass es besser wäre nun endlich die lange Beziehung zu Olivia Kahn publik zu machen.Jaro aber fürchtete den Zorn des Uli H. Kalle verstand Jaro´s Bedenken.Deshalb stellte er sich vor Jaro und öffnete dessen hose .Oli sprang herbei und präsentierte den neuen Krisenstab, der aber schrie: "So ein Quatsch"!!!


    ...und zerrte die ganze schwule Bande vor den europäischen Gerichtshof nach Den Haag! Dort angekommen,eröffnete Frau Salesch die erste Anklage gegen Olli wegen seines permantent lammfrommen Blickes. Olli´s Anwalt verteidigte:" tja so isser halt." Die nächste Anklage hatte es in sich! Salesch begann:" Ich bin entsetzt! Dieser kleine rotköpfige Frosch verriet mir, dass sie,Herr Hoeneß, bei Angelika Kallwass Äpfel gestohlen haben!" Jaro verteidigte Olli:" Sie haben doch keine Ahnung,was Liebe bedeutet!" Um zu verdeutlichen, wie lieb er ihn hat, zog er eine Rose aus seiner Hose. Ein bisschen Soße floss lose aus Olli`s Dose. Die Salesch fing an den Hammer der Justizia auf den Köpfen der Angeklagten zu testen. Klong machte es bei Olli,hohl klang es bei Jaro, auch Kalles Kopf machte ein intensives Geräusch. Doch er hielt dem Schlag Ulli´s Kopf entgegen,welcher bekanntlich nicht so leicht zu durchschauen war. Plötzlich entfuhr Jaro ein hämisches Lachen,woraufhin alle merkten, dass es nicht Jaro persönlich war! Der Kerl im Jaro-Kostüm war Froooonck! Welch eine Überraschung! Olli und Uli wussten was Froooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooonk noch geplant hatte. Er wünschte eine Nacht mit allen 4 zusammen. Wo aber war Kalle geblieben? Olli schluchzte "ohweh, wo ist mein Jaro?" Ulli zuckte mit den Schultern,als wäre er Epileptiker. Froooooooooonck sah Jaro beim Gerichtshelfer wild an der Hose fummeln.Olli machte mit, Salesch kam auch dazu.Nur Ulli und Kalle packten ihre Würfelbecher aus und zockten ein bisschen. Salesch unterbrach die Verhandlung " Ich gehe mit den 3en in U-Haft!". Das rief bei Kalle und Ulli Erinnerungen an ihre letzte gemeinsame Affäre auf: Damals,in einer lauschigen Bayern-Mannschaft waren sie gemeinsam im Hotelzimmer verschwunden. Dort brachten sie gemeinsam mit einer Tüte Chips sich in Extase.Inzwischen Waren Salesch und die anderen beide dabei, sexuelle Gefälligkeiten zu leisten.Heimlich hatte Jaro seine Hose aufgemacht und eine Kamera gezückt.Frooooonck war mittlerweile eingeschlafen.



    Jaro knipste das Licht aus. Am nächsten Morgen konnte Olli nicht mehr sitzen. Jaro auch nicht. Und Froooonk erst recht. Also standen sie lieber. Sie standen gewissermaßen im Abseits,da lief Marek Mintal vorbei und lachte sich nen Ast. Jaro wünschte, er könnte wieder mal von Mintals Fussballtricks schwärmen,doch das hatte Olli ihm strengstens verboten! Olli hatte starke Eifersucht. Doch genug ist GENUG! Jaro flippte nun aus. In höchsten Tönen schwärmte er von Mareks Ballsicherheit und seinem tollen Knipserinstinkt. Dunkle Wolken zogen über Olli zusammen und sein Kopf lief hochrot an,weil er sich ganz schrecklich schämte: Er stand auch auf Mareks Künste und war Zeit seines Lebens schon immer unzufrieden mit Jaro.

  • Zitat

    Oli und die Krankenschwester kamen sich derweilen näher. Olli und die Melonen kamen in Griffweite ,doch Jaro sprang energisch gegen die Wand, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Olli war hin und weg von dieser Aktion.


    Die Hand schon fast an den Melonen,entschied er sich innezuhalten und zu philosophieren:" Melonen oder Bananen?" Die Obsthändlerin meinte, Melonen wären weicher als Watte, doch Olli stand mehr auf grüne Bananen aus Tschechien. Und mit Weichheit konnte Olli sowieso nix anfangen.


    :muah::muah::muah:

  • Fortsetzung Seite 40-64.





  • Das ist sooo geil :muah: