Michael Meeske (Vorstand Marketing, Verwaltung und Finanzen)

  • Wie man so negativ durchs Leben rennen kann...


    Ja, wir haben Schulden. Haben mittlerweile aber einen Mann an Bord, der dafür sorgt, dass wir wieder einigermaßen in die Spur kommen und werden das negative Eigenkapital am Ende des Jahres sogar deutlich reduzieren können.


    Zudem haben wir eine Mannschaft, die aktuell um die vorderen Rängen mitmischt und ich persönlich auch nicht viele Teams sehe, die am Ende vor uns stehen könnten.


    Aber gut, der Glubb ist ja eh ein Scheißverein, die Fans sind alles verblendete Träumer (weil man nicht ganz zu unrecht mit einem Aufstieg in dieser Saison liebäugelt).

  • docfred : Du rennst seit Anbeginn (meiner Zeit im Forum @Rest: schon immer?) mit der Leier rum:

    Der Glubb hat nur Schulden, kein Fan interessiert sich mehr dafür, kein Investor interessiert sich dafür, der Aufstieg ist weit unwahrscheinlicher als bei Darmstadt oder Paderborn.


    Und da fragst du, was daran negativ ist??


    Das soll kein persönlicher Angriff sein, sondern nur ne überspitze Darstellung deiner Beiträge.

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric
    Derbysieger - Die Nr. 1 in Franken

    :fcn-dh::glubb::fcn-dh:

  • Doc ich meinte nicht deinen letzten Post. Sondern diesen wahnsinnig negativen Tenor, der sich durch alle Beiträge zieht.


    Ja ich kann die Zahlen im Finanzthread lesen. Uns geht es nicht gut. Wir als Verein liegen mit Trümmerbruch und schwerer Grippe im Krankenhaus. Um im Bild zu bleiben, sind wir als Verein aber nach deiner Wahrnehmung kurz vor dem Abkratzen auf Intensiv mit beginnendem Multiorganversagen. So weit sind wir (noch) nicht.

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric
    Derbysieger - Die Nr. 1 in Franken

    :fcn-dh::glubb::fcn-dh:

  • #facepalm


    Sagte ja, alles lesen und Kontext. Schau, mal in kurzen einfachen Worten, was ich schreibe und vertrete:


    -> dem FCN an sich geht es aufgrund uns aller bekannter Fakten aktuell nicht gut

    -> der FCN hat in meinen Augen einen absoluten Glücksgriff mit seinen beiden neuen Vorständen getan, die Finanzen wurden stabilisiert und der sportliche freie Fall gestoppt. Aktuell sieht es für Zweitligaverhältnisse sogar ganz gut aus

    -> der FCN ist zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt abgestiegen, denn zu diesem stand schon fest, wie massiv sich die finanzielle Situation zwischen der ersten und zweiten Liga auseinander entwickeln wird

    -> aufgrund dieser Konstellation (-> Abstieg zum Unzeitpunkt, schändlich vergeigter direkter Wiederaufstieg) hat der FCN im Wettbewerb mit anderen Vereinen massiv an Boden verloren. Selbst gegenüber Fußballzwergen wie dem FCA.

    -> der FCN ist nun aktuell in der Situation, seit mehreren Spielzeiten in der zweiten Liga zu spielen, was Substanz und Werbeeinnahmen gekostet hat

    -> die erwähnte Schere zwischen erster und zweiter Liga wächst weiterhin an

    -> ein einfacher Aufstieg und ein oder zwei Jahre erste Liga würden an diesem Substanzunterschied nicht mehr viel ändern, erst mehrere Jahre Bundesliga am Stück, während direkte Konkurrenten dauerhaft runter müssten, würden daran wieder etwas verschieben (wie gesagt, Abstieg zur Unzeit)

    -> der FCN kann die aktuelle sportliche und finanzielle Situation aus eigener Kraft höchstens stabilisieren.

    -> aufgrund der massiven Schere kann er sie aber aus eigener Kraft nur sehr schwer bis unmöglich wieder umkehren


    Was sind also die Möglichen Szenarien?

    -> der FCN nimmt die Rolle als dauerhafter Zweitligist an, mit einzelnen glücklichen Abstechern alle paar Jahre mal nach oben

    -> der FCN sucht sich externe Mittel und versucht hierüber mittelfristig wieder eine bessere Basis aufzubauen um damit nach oben angreifen zu können



    Das schreibe ich und sonst nichts. Das erste Szenario passt nur manchem nicht in die Wahrnehmung, weil wir ja der große FCN sind, dem keiner kann. Deshalb wird das als der Bullshit wiedergegeben, den du gerade geschrieben hast.

  • PS: Szenario 1 ist auch gar nichts schlimmes. Das könnte man sogar mitgehen. Wenn es auch als solches akzeptiert würde. Nur leider gehen halt da bei (zu) vielen Fans die Erwartungen auseinander. Die meinen, wir haben immer noch die 90er Jahre und ein paar Jahre zweite Liga ... das wird schon wieder.


    Nein, das wird nicht von selbst wieder. Das ist der Unterschied zu früher. Und die Verweigerung dieser Einsicht, die Anpassung der Erwartungshaltung an die Realität, geht mir persönlich gewaltig gegen den Strich. Das tut dem Club nicht gut, weil es nur wieder zusätzlich für Unruhe und Stress sorgt.

  • Entschuldigung, aber da möchte ich doch mal - kommt ja nicht ganz oft vor - dem docfred beispringen.


    Was hat denn der Club, ausser Schulden? Okay, im Moment scheint er wenigstens über eine Fußballmannschaft zu verfügen, die Spaß macht und die Hoffnungen auf einen baldigen Wiederaufstieg am Leben erhält.


    Aber sonst? Da faseln ständig einige von einem neuen Stadion - wohl wissend, dass der Club sich keins leisten kann. Und das fordern sie dann geradezu von der Stadt (die genauso pleite ist - Misswirtschaft lässt in allen Teilen grüßen) und somit vom Steuerzahler. Ich sage dazu: NEIN!


    Hätte dieser Verein sich seit dem Pokalsieg 2007 so verhalten wie z. B. Freiburg (zur allgemeinen Erinnerung: die haben inzwischen Rücklagen von 20 Millionen für ein neues Stadion gebildet; der Club hat 20,8 Millionen Verbindlichkeiten), hätten wir diese Probleme heute nicht. Wir reden vom Abbau des negativen Eigenkapitals und gleichzeitig steigen aber die Verbindlichkeiten.


    Wo ist das Rezept, mit dem wir jemals wieder aus dieser Scheiß-Spirale herauskommen? Der Aufstieg könnte uns helfen, ja. Aber der ist nicht planbar. Da könnte noch Einiges dazwischenkommen (Spielerabgänge, Verletzungen usw.).


    Auch ich habe hinsichtlich des Schuldenbergs ein gewisses Bauchgrummeln. Warum man daher jemanden, der den Finger in die Wunde legt, praktisch durch die Blume als "Negativling" bezeichnen muss, erschliesst sich mir nicht. Kannst mich dann auch in diese Schublade stecken. Ich bin nur nicht so wortgewandt wie der doc.


    Aber offensichtlich ist - wie bereits einmal beschrieben - "Ois easy, koa Angst, Werdd scho wernn, sochdd Frau Kern".

  • Und im Falle eines Aufstiegs steht wohl der direkte Abstieg auch schon wieder fest? Darmstadt, Ingolstadt, Freiburg in der letzten Saison und etliche Vereine haben vorgemacht, dass man sich da durchaus, auch mit bescheidenen Mitteln, oben halten kann.

    Und auch Hr. Meeske sprach im Aufstiegsfall davon, dass man sich 5-6 gestandene Erstligaspieler holen könnte und man dennoch noch mit einem Plus von 5-6 Millionen rechnen könnte. Also, bitte mal immer schön langsam reiten die Pferde. Im Falle eines Aufstiegs werden wir nicht mit der gleichen Mannschaft im Oberhaus antreten.

  • Du bestätigst es doch gerade? Der Benchmark für den FCN heißt mittlerweile Darmstadt und Ingolstadt. War auch schon mal Köln oder Frankfurt.


    Die "bescheidenen Mittel" Freiburgs hätte der Club im übrigen gerade gern ;) Vor ihrem Abstieg hatte der SCF einen Jahresumsatz von 80+ Mio Euro. Da kam der Club nicht mal zu seinen besten Zeiten hin.

  • Und im Falle eines Aufstiegs steht wohl der direkte Abstieg auch schon wieder fest? Darmstadt, Ingolstadt, Freiburg in der letzten Saison und etliche Vereine haben vorgemacht, dass man sich da durchaus, auch mit bescheidenen Mitteln, oben halten kann.

    Und auch Hr. Meeske sprach im Aufstiegsfall davon, dass man sich 5-6 gestandene Erstligaspieler holen könnte und man dennoch noch mit einem Plus von 5-6 Millionen rechnen könnte. Also, bitte mal immer schön langsam reiten die Pferde. Im Falle eines Aufstiegs werden wir nicht mit der gleichen Mannschaft im Oberhaus antreten.

    Das ist jetzt Dein Ernst, oder? Habe ich nicht im Frühjahr 2017 etwas von einer schwarzen Null vernommen? Und jetzt?


    Klar, im Falle eines Aufstiegs können wir uns 5-6 Erstligaspieler leisten und machen trotzdem 5-6 Millionen Gewinn. Paradiesische Zustände quasi von Null auf Hundert. Wo lebst Du eigentlich? In Deiner heilen Glubb-Welt? Bei Dir habe ich echt manchmal den Eindruck, die Lage kann nicht schlimm genug sein, aber für Dich ist "Ois Easy".

  • Er hat es eben immer noch nicht ganz verstanden. Welche himmelweiten Unterschiede da mittlerweile bestehen und dass die nicht mit einem Aufstieg erledigt sind. Auch nicht mit zwei oder drei Jahren erste Liga.


    Das ist ja was ich meine. Die finanziellen Realitäten werden nicht angenommen. Das verhindert aber, dass man einen stabilen, belastbaren Betrieb in der zweiten Liga aufbauen kann bzw. setzt ungerechtfertigter Weise den Vorstand unter Druck. Und es verhindert auch einen notwendigen Diskurs, ob externe Geldgeber notwendig sind und wenn notwendig, ob sie auch gewollt sind.


    Stattdessen hängen wir irgendwie in der "wir sind e.V., lieber vierte Liga als verkauft! Aber erste Liga wollen wir fei schon spielen" Schleife.


    Das wird jetzt vermutlich wieder als multiples Organversagen wiedergegeben :schaem:

  • Das ist jetzt Dein Ernst, oder? Habe ich nicht im Frühjahr 2017 etwas von einer schwarzen Null vernommen? Und jetzt?


    Klar, im Falle eines Aufstiegs können wir uns 5-6 Erstligaspieler leisten und machen trotzdem 5-6 Millionen Gewinn. Paradiesische Zustände quasi von Null auf Hundert. Wo lebst Du eigentlich? In Deiner heilen Glubb-Welt? Bei Dir habe ich echt manchmal den Eindruck, die Lage kann nicht schlimm genug sein, aber für Dich ist "Ois Easy".

    Da gebe ich dir sogar recht. Im Vergleich zu vor zwei Jahren würde ich unsere Lage als "Ois Easy" bezeichnen. Sportlich auf einem guten Weg, finanziell sieht es AM JAHRESENDE (!), worauf es letztlich ankommt, auch nicht sonderlich schlecht aus und der aktuelle Schuldenstand wäre da auch nicht mehr über 20 Millionen.

    Du musst dir nur die Bilanzpressekonferenz anhören. Da sagt es Meeske sogar, dass man sich so verstärken könnte und es noch etwas übrig bleiben würde. Oder fängt der auch schon das lügen an? 8|


    Und docfred : Was kommst du eigentlich in jedem Post wieder mit der Ausgliederung an? Dass sie nötig ist, haben mittlerweile alle (bis auf UN) kapiert.