Martin Bader II

  • Martin Bader in der Sendung Flutlicht auf SWR Rheinland-Pfalz zu den hohen Stadionbelastungen (60 Millionen € zahlte der FCK in den letzten 15 Jahren fürs Stadion) des FCK: Beim FC Kaiserslautern zu arbeiten ist etwas ganz besonderes, das gibt es sonst nicht, es ist eine Ehre. Ich habe elf Jahre in Nürnberg gearbeitet und da hatten wir auch nicht jedes Jahr ein positives Eigenkapital und hatten trotzdem mit kreativen Mitteln (Spielerleihen) Erfolg. Der Moderator gab im Anschluss daran seiner Hoffnung Ausdruck, dass Martin Bader doch noch möglichst lange für den FCK arbeiten möge.

  • Martin Bader in der Sendung Flutlicht auf SWR Rheinland-Pfalz zu den hohen Stadionbelastungen (60 Millionen € zahlte der FCK in den letzten 15 Jahren fürs Stadion) des FCK: Beim FC Kaiserslautern zu arbeiten ist etwas ganz besonderes, das gibt es sonst nicht, es ist eine Ehre. Ich habe elf Jahre in Nürnberg gearbeitet und da hatten wir auch nicht jedes Jahr ein positives Eigenkapital und hatten trotzdem mit kreativen Mitteln (Spielerleihen) Erfolg. Der Moderator gab im Anschluss daran seiner Hoffnung Ausdruck, dass Martin Bader doch noch möglichst lange für den FCK arbeiten möge.

    :schaem:.......echt schlimm sei Gschmarri und wenn es ihm eine Ehre ist dort zu arbeiten arbeitet er bestimmt Ehrenamtlich dieser Vollpfostn

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch: Gebraucht net so viele Fremdwörter!

  • Martin Bader in der Sendung Flutlicht auf SWR Rheinland-Pfalz zu den hohen Stadionbelastungen (60 Millionen € zahlte der FCK in den letzten 15 Jahren fürs Stadion) des FCK: Beim FC Kaiserslautern zu arbeiten ist etwas ganz besonderes, das gibt es sonst nicht, es ist eine Ehre. Ich habe elf Jahre in Nürnberg gearbeitet und da hatten wir auch nicht jedes Jahr ein positives Eigenkapital und hatten trotzdem mit kreativen Mitteln (Spielerleihen) Erfolg. Der Moderator gab im Anschluss daran seiner Hoffnung Ausdruck, dass Martin Bader doch noch möglichst lange für den FCK arbeiten möge.

    Spätestens bei dieser Aussage sollten die Sirenen losgehen!

    Der Club ist wie eine Frikadelle, man weiß nie, was drin ist. (frei nach Martin Driller)

  • Allein der Satz! :schaem:

    Zitat

    Bader: "Die 3. Liga wird nicht lange auf uns warten"

    Im Falle des Nicht-Abstiegs besitzt Jeff Strasser einen gültigen Vertrag


    Der 1. FC Kaiserslautern schöpft nach dem Traumstart von Trainer Michael Frontzeck neue Hoffnung im Abstiegskampf. Von der Euphorie nach zwei Siegen in Serie lassen sich die Verantwortlichen des Traditionsvereins aber nicht blenden. Der neue Sportvorstand Martin Bader und Aufsichtsratschef Patrick Banf planen gewissenhaft auch für den Fall des Abstieges in die 3. Liga und sprachen am Sonntagabend in der "SWR"-Sendung "Flutlicht" über den aktuellen Stand der Dinge.

    http://www.kicker.de/news/fuss…lange-auf-uns-warten.html

  • Martin hat am Valentinstag Geburtstag?

    Ich bereue diese Liebe.


    Übrigens dieser Artikel hier bietet einige neue Facts zu Martin "Nülli" Bader und sogar Fotos aus seiner Jugend:

    https://www.swr.de/sport/fussb…aet-martin-bader-100.html

    Sprachperlen, die nun woanders genossen werden:
    - „Wir brauchen keinen Sportdirektor, was soll der den ganzen Tag tun?“
    - „Bei dieser Handlungsempfehlung werde ich einer gewissen Logik folgen.“

  • Martin hat am Valentinstag Geburtstag?

    Ich bereue diese Liebe.


    Übrigens dieser Artikel hier bietet einige neue Facts zu Martin "Nülli" Bader und sogar Fotos aus seiner Jugend:

    https://www.swr.de/sport/fussb…aet-martin-bader-100.html

    Meine Fresse, da kommt dieser Nulli ja einen fast sympatisch rüber, aber nur fast, wenn da dieser Ausschnitt nicht wäre:...............


    Martin Bader mit dem besten Abi

    Nach der Schule studierte Bader dann Sportökonomie. Zu Dritt seien sie damals zum Sporttest nach München gefahren, erzählt Baders Schulfreund Matthias Klumpp: "Der Martin war der einzige, der es letztendlich geschafft hat. Im Sporttest waren wir alle gut, aber er hat doch noch ein besseres Abi gehabt und hat einen Platz gekriegt. Wir anderen zwei haben es leider nicht geschafft."


    :schaem: bestimmt damals schon sein großartiges Netzwerk spielen lassen:wall:


    Plagiats Missbraaaauuuchhh

    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
    zu deutsch: Gebraucht net so viele Fremdwörter!



  • Hey das ist interessant!

    Hast Du noch paar solcher Storys – würde mich tatsächlich interessieren :-D

  • Ohhhhh man.......die Gardine schief..... hinten die Werbung läuft nach rechts ab.....der Schramm wo man denkt ist das ein Spaß von Happe Kerkeling oder hat er einfach nur gekifft.....

    Das ist doch Satiere pur!!! Ich habe 40 Sekunden geschaut und musste abbrechen weil es soooo weh tat das dies der FCN ist..... Jeder A—Klasseverein kann das besser....

    ALLES für den Dackel alles für den Glubb....und die UN feierte den Vollpfosten auch noch!!!

    Gott bin ich froh das es düsterste Glubb Geschichte ist.....Gott bin ich froh !!!!!!


    Dange Herr Bader .....Dange...Schmatz....ich bin so froh das Sie uns einen Trainer beschafft haben...Dange Herr Bader....


    Wir wörden spiln flexiböl.....🤢🤮🤢


    Mit Möckel, Zietsch......Wolf........Kooooooooooootz

    Am 30. Mai ist der Weltuntergang, wir leben nicht mehr lang, wir leben nicht mehr lang!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marek Mintal ()