28. Spieltag: Dynamo Dresden - 1. FC Nürnberg (Analyse)

  • Ich glaube, wir haben uns einen Germanistikprofessor als neuen User eingefangen.


    Willkommen im Glubbforum! :winke:

    Ja, und dazu noch einen, der offensichtlich mit Fußball nicht so viel am Hut hat.

  • Ja Jungs

    nicht verzagen

    Georgi fragen


    Spruch zum Feierabend

    "Wer aus. Dem Tief nicht Raus kommt

    der bleibt im Tief."

    Ich mag den Club

    aber auch den FC Liverpool :saint::saint::saint::thumbup::thumbup:

  • Ist Georgi das Präsens zu Georgien?

    Nein

    Geogi ist ein Fussballkenner.durch und durch

    Wenn ich jetzt sage der FC Bayern wird Deutscher Fußballmeister

    so werdet ihr sagen

    MANN der Geogi hat recht:sherlock:8)

    Ich mag den Club

    aber auch den FC Liverpool :saint::saint::saint::thumbup::thumbup:

  • Der Glubb misserd hald ab und zu a bissla besser spieln.



    Die Spieler misserdn sie hald a amol zamreissn und exblodiern.



    Wenns besser bollerdn, dedns a amol widder gwinna.


    Ned immer blous hi und her laafn und dafir a Haufn Geld krieng.


    Su gedds a widder ned.


    Und wenn des der Drainer ned higrierchd, muss er hald a amol zrickdredn.

    pro neues Stadion - weg mit dem alten Kasten!

  • Pyro im Stadion is fei verboten - und Böller erst recht :P

    FCN ein Leben lang... und nicht nur in der 1. Liga


    Manchmal verliert man - und manchmal gewinnen die anderen.

  • Erste Liga mit diesem Trainer/Team/Finazen - vergiss es schnell wieder...

    Die letzte Chance um aufzusteigen oder zumindest Platz 3 zu erreichen (ist eh für die Katz) - Ishak rein und hoffen er zündet... ebenso dasselbe mit Kerk für die letzten Spiele...und 2 Mann von der Zweiten.

    Über die Hälfte der Truppe will ich auch nächstes Jahr in Liga 2 nicht mehr sehn.

    Mögen ja nette Kerle sein (Zrelak, Salli, Werner und Co) aber leider nicht brauchbar.

    Bredlow und Palacios haben bei mir noch Welpenschutz.

    Deckt sich leider mit meinen Einschätzungen...?(

    "Nürnberg, das Auge und Ohr Deutschlands" (Martin Luther)