• Würd ich so nicht sagen, wie gesagt wäre die 3. Ablehnung gewesen, irgendwie ist es dann fair dass man nach 10-15 Jahre Engagement auch mal belohnt wir. Trotzdem bin ich mir nicht sicher was gelaufen ist. Kann man ja nie sicher sein bei solchen "Eventvergaben"

  • War das nicht hier in irgendeinem Fred, wo einer den Artikel verlinkt hat, wie die Olympiaorte NACH den Spielen ausgesehen haben?


    Sollte man allen, die da jetz traurig sind mal auf den Tisch knallen und ihnen erklären, dass sie da echt froh sein können was für ein Kelch da an ihnen vorbeigerollt is

  • Gott sei Dank, einen Großteil der Kosten hätten wohl die Einwohner des Freistaates Bayern getragen, also passt die Entscheidung :)

    ...zu Fürth oder zu Bayern gehen, hätt mein Stolz niemals gewagt!

  • kleinerUdo schrieb:

    nicht scheiss fc bayern münchen city! ich bin der meinung: das war spitze!


    laola_019.gif


    Die Stadt München hat ja wohl nichts mit dem FC Bayern München zu tun :roll:

    ...zu Fürth oder zu Bayern gehen, hätt mein Stolz niemals gewagt!

  • BöhserGlubbfan schrieb:

    Die Stadt München hat ja wohl nichts mit dem FC Bayern München zu tun :roll:


    nööööööööööööööööööö überhaupt nicht :lol:

  • hoeschler schrieb:

    War das nicht hier in irgendeinem Fred, wo einer den Artikel verlinkt hat, wie die Olympiaorte NACH den Spielen ausgesehen haben?


    Sollte man allen, die da jetz traurig sind mal auf den Tisch knallen und ihnen erklären, dass sie da echt froh sein können was für ein Kelch da an ihnen vorbeigerollt is


    Also ich kann jetzt nur für Vancouver sprechen, aber dort zeigt man sich größtenteils hochzufrieden mit der Ausrichtung. Es gab einen Immobilienskandal mit dem olympischen Dorf, aber ansonsten genießen die dort die bessere Infrastruktur und das Image-Plus. Gegenbeispiel ist vermutlich Turin - sowieso die seelenlosesten Spiele aller Zeiten.

    "Resist - Peace!"

  • Danke!
    Das Isarpack ist auch so schon genug gestopft.



    hattrick schrieb:

    Nach 2 Olympiaden wird das aber schwer.


    Das war für USA und England auch kein Hindernis.

    “Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“ (G.Mahler)

  • ich gönns den politikern rund um seehofer, dass sie jetzt traurig nach hause fliegen müssen. bleibt am besten gleich drunten.

  • Ja eben, des wär ja sowieso alles in Garmisch abgegangen

  • BöhserGlubbfan schrieb:

    Gott sei Dank, einen Großteil der Kosten hätten wohl die Einwohner des Freistaates Bayern getragen, also passt die Entscheidung :)


    Jawohl!


    Neulich hieß es doch, dass in Nürnberg der U-Bahn Ausbau, nach Stein(?), wegen Olympia nicht durchführbar ist.


    Bassd!

    "..."

  • hattrick schrieb:

    Nach 2 Olympiaden wird das aber schwer.


    Gegen Olympia in Deutschland hat ja keiner was grundsätzlich. Aber den Münchner ging es ja in ihrer Hybris darum, die erste Stadt zu sein, die Sommer- und Winterspiele ausgerichtet hat. Gezahlt hätten's in erster Linie aber die anderen Landesteile und der Bund, hinzu wäre die Methoden von 1936 gekommen, um die dortigen Bauern zu enteignen. Mit der Bewerbung wurde schon genug Geld verbraten...

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • Bassd scho! Die Grinsfressen von Witt, Lahm & Co haben mich so lange genervt, das ist die verdiente Strafe!
    Und rein finanziell hats der Altmeister auf den Punkt gebracht. Der Steuerzahler löhnt und hat nix davon.

    "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!"