Dieter Hecking



  • Hab ich doch bereits erläutert...lesen hilft manchmal. Mak und Hegeler rennen sich fest weil keiner mitaufrückt sondern alle stehenbleiben...das hat was mit Taktik und Einstellung des Teams zu tun...und sowas 90 min. lang im eigenen Stadion BEI EINEM RÜCKSTAND.


    Aber ok...ich wusste nicht das manche schon hochzufrieden sind wenn man im gesamten Spiel 1 Torchance hat die durch Zufall entsteht.


    Im übrigen war sich bei mir nahezu der ganze Block sowie jeder der mit in der S-Bahn saß einig das dies armseeliges Kick and Rush war. Nur hier scheinen manche wohl ein anderes Spiel gesehn zu haben. GW dazu..

  • sorry - aber das ist zu billig. Dortmund ist nicht zufällig Herbstmeister und hat in 15 Spielen gerade mal 9 Tore zugelassen; die Innenverteidigung mit Hummels und Subotic stand gestern einfach perfekt und ist derzeit Weltklasse. Kann mich in der ersten Halbzeit an einige Szenen errinnern, in denen durchaus kluge Pässe in die Spitze gespielt wurden, die wohl gegen die meisten BuLi-Mannschaften zumindest zu hochkarätigen Chancen geführt hätten. Doch jedesmal brachte ein Dortmunder noch irgendwie die Fußspitze dazwischen ...

    "Eine schöne Kombination auf dem Fußballplatz ergibt sich nicht einfach so. Schönheit ist die Abwesenheit von Zufällen."
    Felix Magath

  • Sorry, aber ich höre seit mehreren Wochen nun schon, dass wir 18 Punkte haben.


    Ich habe von Hecking noch nie etwas gehalten, weil er noch nirgends etwas gerissen hat.


    3 Jahre Hannover und die standen danach genauso schlecht da wir vorher, obwohl Hecking richtig Geld ausgeben durfte ( Forsell, Hanke... )


    Sie haben keinen guten Fussball gespielt und es war keine Handschrift des Trainers zu erkennen.


    Ich habe Angst vor dem Fiasko: Hoffenheim verlieren, Hannover nicht gewinnen und in Offenbach ausscheiden...............

  • Dude schrieb:


    das hättest du wohl gerne. 6 punkte vorsprung, verletzten und intelligenzmisere (pinola), ordentliches spiel gegen die übermannschaft und du redest von anzählen. ein ganz hinterhältiger hetzer bist du, der zur saisonmitte wo wir eine serie hatten hier wenig töne von sich gegeben hat in der richtung.
    gibt keinen der sich nicht ärgert über 4 niederlagen in folge. allerdings sind deine lösungsvorschläge extrem beschränkt und primitiv. sprich, du nervst tierisch mann!


    sollten aus den nächsten 4 spielen weniger als 3 punkte rausschauen dann wird er angezählt. noch sieht es gut aus, d.h. noch gibt es keinen handlungsbedarf aber das kann nach dem 19. spieltag ganz anders ausschauen!


  • und was solln wir sonst machen....deiner Meinung nach .....?
    sollen wir ein paar Millionen ausgeben für nen neuen Trainer..?
    so wie Wolfsburg und Schalke ...?

  • icetiger1968 schrieb:


    Ja, voll der Hammer. Was für ein Depp der Hecking. Verliert einfach in München und in Mainz... richtig...IN MAINZ :!::!: Die können doch gar nix und stehen schon mit einem Bein in Liga 2. Ach ja, und dann noch gegen Dortmund zuhause zu verlieren. :wall: Wie lange haben die schon nimmer auswärts gewonnen? :roll: 
    Lautern war allerdings Mist, das gebe ich zu, aber eher zurückzuführen auf die Tatsache, dass gleich 3 Spieler aus einem Mannschaftsteil ausgefallen sind. Keine Mannschaft der Welt kann sowas gleichwertig ersetzen.


    :hoch:

  • Also von der Aufstellung her war das gestern doch hervorragend. Cohen und Hegeler über rechts, dazu noch Mak über links, ich war absolut positiv überrascht. Wir haben uns auch wirklich teuer verkauft, oft hatten wir wirklich auch Pech, immer war noch eine Fußspitze der Dortmunder dazwischen und der Schiri hat jede Kleinigkeit zu Gunsten der Dortmunder gepfiffen. Ich weiß nicht, was sich manche hier vorstellen, aber jeder hat doch wohl gesehen, dass Dortmund, gerade was die Taktik und auch die jeweiligen Einzelspieler betrifft, extrem gut steht und in der Verfassung wirklich ganz ganz schwer zu schlagen ist. Hecking hat in meinen Augen alles richtig gemacht. Hätten wir mehr aufgemacht, wäre es ganz bitter für uns ausgegangen. Ich hoffe nur, dass er erkannt hat, dass in einer solchen Situation Spieler wie Cohen unheimlich wichtig sind. Der Spieler gefällt mir wirklich extrem gut, und ich glaube, dass er im Spiel nach vorne noch mehr kann, als das, was er gestern gezeigt hat...

  • Maddin_FCN schrieb:

    Das einzige was ich dieser Mannschaft und dem Trainer ankreide, sind die Niederlagen gegen Freiburg und St. Pauli.
    Gegen solche Gurkentruppen dürfen wir einfach net verlieren.


    Auch wenn Freiburg so gut dastehenmag, für mich sind des blinde (so wie die im Frankenstadion aufgetreten sind).


    Aber wie der Molotov schon korrekt sagt: noch sind wir voll im soll. Wenn auch wir hätten besser dastehen KÖNNEN.


    Und gegen diese Gegner ist es besonders schwer.....


    Warum wohl? Der Club muss das Spiel machen. Etwas, was man mit dem Personal zurzeit noch nicht ganz hinkriegt.

  • ein Drittel alte "Führungs"-Spieler....die Böcke schiessen wie Schäfer, Wolf und Pinola, ein Drittel Leihspieler und ein Drittel junge unerfahrene Spieler...


    Der Trainer ist für die Zusammenstellung verantwortlich....nach vorne Kick&Rush, kein systematischer Spielaufbau zu erkennen...vorne wird einfach mal dies und das versucht...try&error....


    Hinten...schläfrig und verpennt wie so oft....da bekommt Wolf den Freistoss von Sahin nicht richtig mit und will, als es schon zu spät war, auf Abseits spielen...Schäfer hätte da auch mal ruhig rausgehen können...ein Kahn wäre da mit den Knien voran raus...sorry, Schäfer ist da ein Weichei...


    Judt...gestern auch mal wieder..unterirdisch...schläfrig...bis der mal kapiert, dass man einem Ball auch mal hinterher rennen muss...da gabs ein, zwei Szenen...meine Güte...


    Gut gefallen hat mir Plattenhardt....Mak war auch ne Option...Schieber ok, aber zuwenig Präzision...


    Nur...so wird das nix mehr mit Punkten dieses Jahr....in Hoffenheim gibts so ne Klatsche, daheim gegen Hannover befürchte ich, vorgeführt zu werden....mit dem Rucksack von sechs Niederlagen wird dann auch noch das Pokalspiel vergeigt...der WoWo weiss schon, wo er ansetzen muss...


    und dann...brennt...mal wieder...der Weihnachtsbaum...dann wird hektisch beraten, Trainerwechsel, ja oder nein....werden Spieler nachgekauft...wobei Bader ja schon immer gesagt hat, dass da nix gscheites auf dem Markt zu bekommen ist...dann haben wir wieder ein paar Graupen mehr im Sortiment...ala Eigler und Boakye....


    Danke, mittlerweile bin ich der Überzeugung, solange Bader und Woy und im Moment Hecking das Sagen haben, wird sich nichts verbessern....


    Meine Rechnung sieht ganz einfach so aus....18Punkte, davon 12, die man unter normalen Bedingungen nicht geschafft hätte...die 12 abziehen und für die Spiele gg S04, Stuttgart, Bremen und Wob mal zwei Niederlagen und zwei Unentschieden einkalkulieren....macht dann gesamt 8 PUnkte....gut...man könnte auch zwei NL, ein Unentschieden und einen Sieg zugestehen...dann wären es halt 10PUnkte....und das zeigt das wahre Vermögen respektive UNVERMÖGEN von Herrn Hecking auf....


    :runter:


    Bevor jez wieda die Schelte kommt....wartens wir ab...bisher hab ich Recht behalten (mir wäre nat. 1000 mal lieber ich hätte Unrecht)



  • Tut mir doch einfach einen Gefallen und lasst solche schwachsinnigen Hochrechnungen wie mit den 12 Punkten die ja eigentlich niemals nie nicht ohne ne Verschiebung in der Matrix hätten sein dürfen. Mein Gott hätte hätte Fahrradkette echt. Die Punkte sind da, wie scheiss egal aber sie sind da und die nimmt uns auch keiner mehr.
    Wenn ich solche Rechnungen anstelle dann darf ich keinen Fussball mehr schauen denn eigentlich dürfte Pauli dann Lautern nich geschlagen haben denn Tiffert hätte unter normalen Bedingungen und ohne Schnee niemals den Ball ins eigene Tor geköpft. Also hat Pauli eigentlich 3 Punkte weniger und Köln müsste einen mehr haben denn Poldi hat ja das 2:2 gemacht aber das war angeblich abseits, was aber normalerweise gezählt hätte nur der linienrichter hat es net gesehen. Wen interessert das? richtig niemanden... Wir haben die Punkte und gut ists. Kritik , sachliche und fachliche gerne, aber diese Hanebüchenrechnungen was normalerweise wäre und überhaupt, wenn das alles so wäre wäre Griechenland nie Europameister geworden denn normalerweise wäre ja Portugal Holland etc stärker gewesen...

  • [url=http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/Klopp-Es-war-brutal-schwer-fuer-uns-id4024804.html]Dieter Hecking (Trainer 1. FC Nürnberg)[/url] schrieb:


    "...aber ich bin kein Freund von Winter-Transfers.“


    Wer seine Hausaufgaben im Sommer erledigt, der kann im Winter gern die Hände
    in den Schoß legen. Hecking und Bader haben über die Feiertage hingegen sehr
    viel zu tun.


    Nicht wenigen Beobachtern des Club war das klar, nicht wenige haben auch hier
    gewarnt. Der gute Saisonstart hat über vieles hinweggetäuscht. Wir können froh
    sein, dass wir zum einen 18 Punkte haben, die uns keiner mehr nehmen kann und
    dass die eklatanten Schwachstellen im Kader bereits zum Ender der Hinserier klar
    aufgezeigt werden.


    Die sportliche Leitung kann sich nun nicht mehr verstecken wie Bader dies noch
    in der Vorwoche ankündigte. Wenn Hecking und Bader ihren Job im Winter so
    schlecht machen, wie im Sommer bzw. so, wie wir das von diesem Sportdirektor
    gewohnt sind, nutzen uns die 18 Punkte am Ende gar nichts, denn dann geht es
    gnadenlos in die zweite Liga... das sportliche und finanzielle Ende des Vereins!


    Nur zur Erinnerung, wie war es im Dezember 2002 und dann im Mai 2003?


    12. 1.FC Nürnberg 17 Spiele 23:27 Tore 21 Punkte


    17. 1.FC Nürnberg 34 Spiele 33:60 Tore 30 Punkte

    Es ist eine Ehre, für diese Stadt, diesen Verein und die Bewohner Nürnbergs zu spielen.
    Möge all dies immer bewahrt werden und der großartige FC Nürnberg niemals untergehen.


    Heinrich Stuhlfauth



  • LOL an dieses Beispiel habe ich auch gedacht. Aber fairerweise musst du auch dazu sagen das das die schlechteste Runde der Vereinsgeschichte war mit 9 Punkten unter Auge und dann zum Schluss Wolle Wolf. 8)

  • spagnulo schrieb:

    LOL an dieses Beispiel habe ich auch gedacht. Aber fairerweise musst du auch dazu sagen das das die schlechteste Runde der Vereinsgeschichte war mit 9 Punkten unter Auge und dann zum Schluss Wolle Wolf. 8)


    Ja und? Wenn einer seine eigenen Negativrekorde schlagen kann,
    dann doch wohl wir. Übrigens, wann haben wir zuletzt fünf- oder
    sechsmal in Folge verloren?

    Es ist eine Ehre, für diese Stadt, diesen Verein und die Bewohner Nürnbergs zu spielen.
    Möge all dies immer bewahrt werden und der großartige FC Nürnberg niemals untergehen.


    Heinrich Stuhlfauth

  • Der Clubberer schrieb:


    Ja und? Wenn einer seine eigenen Negativrekorde schlagen kann,
    dann doch wohl wir. Übrigens, wann haben wir zuletzt fünf- oder
    sechsmal in Folge verloren?



    Spieltag 14 - 18 letztes Jahr genau 5 mal :-)


    Versteh mich nich falsch ich seh es ja auch in keinster Weise amüsiert und locker was da gerade läuft, aber es ist immer einfacher die negativen Beispiele darzulegen weil es wohl die auch sind die sich eingebrannt haben.
    Ich bin immer noch guter Dinge das wir heuer drin bleiben, da die Probleme die wir im Moment haben Köln und Gladbach gerne hätten. Sicher is es keine Garantie sich auf die schlechten Leistungen anderer zu verlassen, aber wenn man manches liest könnte man meinen wir wären 18. mit 6 Punkten Rückstand. Nich persönlich auf dich bezogen nich falsch verstehen. Ich finde man sollte die Situation mit dem nötigen Ernst angehen und nix schön reden, aber auch nicht auf der anderen Seite den Weltuntergang einläuten du verstehst mich?

  • Vor wenigen Wochen wurde noch der Trainer bejubelt, jetzt fordert man schon seinen Kopf, aber ist ja normal hier.
    Wir stehen immernoch im Soll, wie die nächsten Spiele ausgehen ist eh Kaffeesatzleserei.
    Jetzt wird auf einmal wieder alles in Frage gestellt obwohl die ganze Abwehr auseinandergefallen ist, also erstmal abwarten wie es weiter geht.
    Und solange wir die anderen Mannschaften wie z.B. Köln oder Gladbach unter uns auf Distanz halten können seh ich dem ganzen noch gelassen entgegen.

  • auch wenn man als zielsetzung, einen nichtabstiegsplatz, keine relegation hat !


    spielt man in der regel auf platz 12 bis 15, wenn man die einschlägigen profimiesmacher so liest, könnte man meinen wir haben die meisterschaft vergeigt

  • elfmeter schrieb:

    Vor wenigen Wochen wurde noch der Trainer bejubelt, jetzt fordert man schon seinen Kopf, aber ist ja normal hier.
    Wir stehen immernoch im Soll, wie die nächsten Spiele ausgehen ist eh Kaffeesatzleserei.
    Jetzt wird auf einmal wieder alles in Frage gestellt obwohl die ganze Abwehr auseinandergefallen ist, also erstmal abwarten wie es weiter geht.
    Und solange wir die anderen Mannschaften wie z.B. Köln oder Gladbach unter uns auf Distanz halten können seh ich dem ganzen noch gelassen entgegen.


    Die Jubelarien kamen geanuso zu früh wie es jetzt die Rausschmiss-Forderungen etc. tun
    Unser Kader ist gerade einmal so stark, dass der Klassenerhalten klappen KANN.
    Mehr Potenzial sehe ich bei weitem nicht.
    Zu Beginn spielten wir etwas über unseren Möglichkeiten und nun spielen wir etwas darunter.
    Wenn alle Leute an Bord sind und wir wieder mit der Stammelf spielen, dann ist der Klassenerhalt nach wie vor drin.
    Der Hecking ist jetzt gefragt die Mannschaft für die 2 kommenden Spiele (und vorallem auch das Pokalspiel) aufzubauen und mit Selbstsbewusstsein auf den Platz zu schicken.
    Wird nicht leicht, aber das ist eben die Aufgabe des Trainers.
    Spielern wie Wolf muss er mal ordentlich den Marsch blasen.
    Solchen Unkonzentriertheiten sind in unserer Situation absolut tödlich.

    'Cause a man who'd trade his liberty for a safe and dreamless sleep
    Doesn't deserve the both of them and neither shall he keep

  • Jetzt den Trainer in Frage zu stellen, ist doch das Dümmste, was man machen kann.


    Klar, ich weiss, 4 Niederlagen am Stück, jede auch zu Recht bekommen.


    Nur, das war abzusehen, wenn man ehrlich ist, dass es mit dieser Mannschaft auch mal Phasen geben wird, in denen absolut nichts geht. So eine haben wir jetzt.


    Die 18 Punkte aber auch. Das Herumgerechne (die Punkte aus den Spielen xy waren glücklich) bringt doch nichts; mit Glück hätten wir auch Partien, die verloren wurden (z.B. Freiburg und St.Pauli), gewinnen können. So ist eben Fussball.


    Mir würde auch kein Trainer einfallen, der uns momentan besser machen könnte als Hecking. Und diese hektischen Trainerwechsel bringen überhaupt nichts.


    Ich traue Hecking zu, dass er die Mannschaft wieder auf Kurs bringen kann. Und das heisst, vor der Winterpause noch zu punkten.


    Beim Klavierspieler war doch gar kein Konzept mehr erkennbar, das sehe ich bei Hecking doch anders, trotz der letzten Niederlagen.