Nürnberg Ice Tigers

  • Erneut 2-4 verloren bei der Heimpremiere gegen die Eisbären. Immerhin über 5.000 Zuschauer. Hätte mit weniger gerechnet. Null Punkte aus zwei Spielen. Ein Team mit Playoff-Ansprüchen sieht derzeit anders aus.

  • chiefey schrieb:

    Erneut 2-4 verloren bei der Heimpremiere gegen die Eisbären. Immerhin über 5.000 Zuschauer. Hätte mit weniger gerechnet. Null Punkte aus zwei Spielen. Ein Team mit Playoff-Ansprüchen sieht derzeit anders aus.


    Na, das kann man einem Liganeuling aber doch verzeihen, oder? :P

  • Ich war heut Ausnahmsweise mal wieder bei den Hustentigern (aber auch nur weil ich's nicht zahlen musste). Katastrophale Leistung von Manschat und Schiedsrichter. Und die von den Fans war gleich noch schlechter.


    Immerhin versuchen diese Fanatics da etwas auf die Beine zu stellen, wenn dann aber nichtmal bei denen alle mitsingen kann man eig nur müde Lächeln.

    FCN - von Anfang an ein leben lang!

  • Ich war heute vor Ort... Die Neugier hat gesiegt, wie es so aussieht nach dem schrecklichen Sommer, in dem ich jeden Respekt verloren habe vor diesem Verein. Drüben im Ice-Tigers Forum hat jemand geschrieben, dass "viele nur noch hingehen, weil es wie ein Stammtisch ist in der Arena". Ich seh das ähnlich. Die Endzeitstimmung ist allgegenwärtig. Da man keinen Hauptsponsor gefunden hat (Hertel sei Dank), gibt es auch keine Trikots zu kaufen für die Fans. Da brechen schon wichtige Einnahmen weg. Banden sind mehr verkauft worden als letztes Jahr, das hat mich überrascht. Sogar das Midfieldlogo wird wieder gesponsert.
    Gemessen an den niedrigen Ansprüchen war die Stimmung in einem erträglichen Rahmen.
    Die einzige Rettung für die GmbH wäre die Quali für die CHL; da man aber mit dieser Mannschaft keinen Blumentopf gewinnen wird, ist das wohl die letzte Saison in der DEL. Ich bin nicht traurig, wenn ich an das denke, was uns Fans zugemutet wurde, seit der Vizemeisterschaft 2007. Ich werde aber traurig sein, wenn ich daran denke, wie sehr ich Eishockey als meine zweite sportliche Leidenschaft in dieser Halle gelebt habe. Man streicht nicht einfach die Vergangenheit weg. Deswegen boykottiere ich den Verein auch nicht, obwohl es genug Gründe dafür gäbe... Es gehört für mich einfach zum Leben dazu, und ich möchte nicht darauf verzichten.
    docfred : Spar dir das Schreiben; ich bin ein seelenloser Kommerzfan, der nicht auf Traditionen achtet und seine Oma verkaufen würde. :roll:

  • Wieder mal in Höchstform heute, wie? Glaub mir, du schätzt mich völlig falsch ein, aber es ist eh sinnlos, darüber mit dir zu diskutieren. Nur, weil ich gegen etwas bin, muss ich nicht das "Gesamtpaket" boykottieren. Die Entwicklung der letzten Jahre ist durchgehend negativ, aber so lange ich für mich selbst sagen kann, dass mir ein Besuch beim Eishockey Spaß bereitet, brauch ich mich dafür vor niemandem rechtfertigen. Scheinbar gibt es genügend andere, die das genauso sehen, auch Clubfans, die an ihrem Verein hängen (oder an beiden).

  • MaddinXY schrieb:

    Wieder mal in Höchstform heute, wie? Glaub mir, du schätzt mich völlig falsch ein, aber es ist eh sinnlos, darüber mit dir zu diskutieren. Nur, weil ich gegen etwas bin, muss ich nicht das "Gesamtpaket" boykottieren. Die Entwicklung der letzten Jahre ist durchgehend negativ, aber so lange ich für mich selbst sagen kann, dass mir ein Besuch beim Eishockey Spaß bereitet, brauch ich mich dafür vor niemandem rechtfertigen. Scheinbar gibt es genügend andere, die das genauso sehen, auch Clubfans, die an ihrem Verein hängen (oder an beiden).


    Ich glaub wir beide müssen uns mal das nächste Mal beim Club unterhalten mal...so als Blocknachbar.
    Ich hab auch mal die S-Tigers verteidigt..vielleicht sogar mehr wie Du.. bis einschl. letzte Saison. Da gab es dann für mich sowieso schon den persönlichen Tiefpunkt.........Doc hat das sogar mitbekommen live (gell doc...die Krefelder im Block). Von da ab zweifelte ich nur noch......


    Eishockey war, mit dem Fussball verglichen zwar nur ne Nebensache, aber trotzdem auch ein von mir leidenschaftlich getragenes Hobby. Halt anders wie Fussball, aber trotzdem auch alles mitgemacht von den Anfängen an...auch schon zu SGN Zeiten.
    Zudem steh ich auch noch ziemlich nah dran in einer Weise........
    Doch diesmal ist der Ofen aus.....hab ich Sinupret mit Grollen im Bauch zwar noch geschluckt, aber Höchstadt setze dem ganzen den Gipfel auf. Und das Gezanke drumherum hat auch noch mitgespielt.
    Aus Ende...nix geht mehr............Für mich sind die ein total entfremdeter Verein.
    Meine Bekannten da hab ich vorher darüber informiert....und zum größten Teil können die es nachvollziehen.
    Die S-IT sind mir wurscht...ein Verei...äh Firma wie jede andere auch und völlig gleichgültig.
    Ich hab mich gestern sogar gefreut, wie ich im Internet gelesen habe, daß sie zurückliegen.
    Wenn ich mal Bock auf Eishockey habe, werde ich zum EHC gehen, denn da liegen die wirklichen Wurzeln....! Und da freu ich mich besonders auf das Spiel gegen Höchstadt......!


    Lustig auch, wie viele sich schon in die Hose machen vor den Schweizern.............und auf den Schutz durch die Ordner hoffen.......!

    gestern Hoffenheim, heute Leipzig, morgen.........??
    Stopp dem Ausverkauf der Werte und Traditionen !

  • Du hast mit Sicherheit recht damit, dass die Trennung vom EHC allem anderen die Krone aufsetzt. Da gibt es nicht den geringsten Widerspruch von mir. Höchstadt ist für mich aber auch reine Etikette, und hat mit den Ice Tigers wahrlich nur sehr am Rande zu tun. Die Leidenschaft ist abgekühlt bei mir, das kann ich bestätigen. Ich seh aber immer noch gerne Eishockey, und bevor ich irgendetwas anderes unterstütze, dann doch lieber eine Mannschaft, die in Nürnberg spielt. Ich treffe auch gerade beim Eishockey viele Leute, die ich sonst nicht sehen würde, und genau deswegen bleib ich vorerst dabei. Dennoch unterstütze ich die aktuelle Entwicklung keineswegs. Die "moralische" Seite dieser Frage ist natürlich nicht zu vernachlässigen, aber weder im Forum der Tigers, noch vor meinen Leuten, mit denen ich die Spiele besuche, halte ich mich zurück mit Kritik an der aktuellen Situation. Es gibt vielleicht zwei Wege, seinen Protest auszudrücken: Konsequent wegbleiben, oder lautstark weiter "EHC" singen (wie gestern), die Verantwortlichen für ihre Politik kritisieren und von innen heraus etwas zu bewegen. Ich bin einfach nicht an dem Punkt, wo mir alles egal ist. Das ist eine persönliche Entscheidung, und deshalb brauch ich mir auch nicht sagen lassen, dass man mich aus Franken rauswerfen soll...

  • Zitat

    MaddinXY"
    .........abgekühlt bei mir, das kann ich bestätigen. Ich seh aber immer noch gerne Eishockey, und bevor ich irgendetwas anderes unterstütze, dann doch lieber eine Mannschaft, die in Nürnberg spielt...................



    hm...da steckt aber jetzt schon einges an Widerspruch drinnen.
    Es gibt ja eine Mannschaft, die in Nürnberg spielt und sogar felsenfest mit Nürnberg verwurzelt ist.
    Die andere spielt nur per faktum in Nbg und könnte jederzeit wo anders hin transferiert werden. Das ist ja das Absurde am EIshockeysport in der DEL. Eines Tages wird es keine gewachsenen Teams aus einer bestimmten Stadt geben, sondern nur noch zufällig da, wo eben mal ein Millionär sitzt und Lust auf Prestige halt hat.
    Und alles ist gegen alles beliebig austauschbar. Und auch deswegen, weil es ja dumme Fans gibt, die lieber Eishockey sehen wollen, als daß diese eben Lokalpatriotismus zeigen.


    Wenn jemand viel an Eishockey liegt, und auch daran dies gemeinsam mit Freunden zu genissen, nimmt auch bestimmt in Kauf, dies in unteren Liegen zu tun...und damit drückt man am besten seinen Widerstand aus.
    Nicht weiterhin in die Arena zu gehen und halt EHC rufen, weil es immer schon so war.


    Wenn ich wollte wie ich gerne würde, dann käme von meiner Seite viel mehr gegen die Organisation, denn diese Menschen haben mein 2.liebstes Hobby eben malso kaputtgemacht......ich würde mich gerne engagieren, um meinen Unmut kund zu tun.
    Aber bei mir hängt einiges beruflich mit Hertel zusammen...und ich würde deswegen meinen Job auch riskieren.


    Ja ich arbeite in einer von Hertels Firmen....und glaub mir, wie ich das erfahren habe mit Höchstadt....ich hätte H am liebsten ungespitzt in den Boden gerammt, wenn er mir über den Weg gelaufen wäre in der Firma............sein und auch mein Glück..ich hatte Urlaub zu der Zeit...!
    Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie meine Freundin täglich auf mich eingeredet hat, ja nichst unüberlegtes zu tun...und meinen Job zu riskieren.


    und mittlerweile bin ich soweit...Ich verdamme diese scheiß Organistation !! Nein ich hasse sie !!!!!

    gestern Hoffenheim, heute Leipzig, morgen.........??
    Stopp dem Ausverkauf der Werte und Traditionen !

  • Ich nehme die ganze Situation nicht so extrem wahr, wie du... Dennoch kann ich dich verstehen. Du bist ja auch ein paar Jahre länger dabei, als ich es könnte. Ich war neu bei den Ice Tigers zu einer Zeit, wo die Kommerzialisierung schon ziemlich fortgeschritten war.
    Was die Unterstützung vom EHC angeht: Jederzeit! Ich will demnächst unbedingt mal ein Spiel von denen anschauen, und wenn mir das gefällt - warum nicht? Ich gebe aber auch zu, dass ich schon lieber den Spitzensport in der DEL sehe, als den Amateursport in der Bayernliga. Es ist auch gar nicht leicht, Leute davon zu überzeugen, auf die DEL zu verzichten zugunsten der Bayernliga, wenn diese sich mit den Ereignissen außerhalb des Spiels so gut wie gar nicht beschäftigen. Nenn es Eventfans von mir aus, aber so denkt die große Mehrheit, überall! Und ganz ehrlich: Gestern in der Arena hat sich (abgesehen von der Katastrophenleistung) gar nichts anders angefühlt als letztes Jahr oder vor vier Jahren. Ich hör dann immer in mich rein: Wenn mich was auf die Palme bringt, dann bringt mich auch so schnell nichts mehr von ihr runter. Aber noch bin ich halt nicht so weit. Aller Vorausicht nach ist es eh die letzte DEL-Saison für die GmbH. Vielleicht flüstert mir auch deshalb die innere Stimme ein: "Geh hin, so lange es noch geht!"

  • MaddinXY schrieb:

    Und ganz ehrlich: Gestern in der Arena hat sich (abgesehen von der Katastrophenleistung) gar nichts anders angefühlt als letztes Jahr oder vor vier Jahren.


    vor 4 jahren wars doch auch schon nimmer wirklich toll dort.


    früher im linde war ich hin und wieder mal mit bekannten dort, war ne geile atmosphäre.


    nach dem wechsel in die arena ist das alles eingegangen. die leute von früher sind mit der zeit weggeblieben, dafür wurde "dummvolk", welches sich zum großteil oft verachtend über glubbfans äußerte, immer mehr. nicht zu vergessen die ganzen weiber die sowieso nur dort sind weil se den sport und die jungs knackig finden. ne 16-jährige tochter von nem bekannten geht da mit DK hin, hab se gefragt ob se sich net schämt da noch hinzurennen nach dieser entwicklung. die hat nur ein ganz großes fragezeichen übern kopf bekommen und wusst gar net was ich von ihr will. aber man kann ihr fast net böse sein, die kennts ja gar net anders. nicht zuletzt deswegen hoffe ich, dass die del-zeit der discha bald vorbei ist und nicht noch mehr junge leute durch diese scheisse angezogen werden.

  • Falls jemand ein Bisschen Feuerwerk erleben möchte am Freitag oder Samstag.....hier das richtige.




    http://www.youtube.com/watch?v=YeiTmoNe8Dw&feature=related


    http://www.youtube.com/watch?v=w2_T6rveeFU&feature=related


    Da bekommen die Kätzchenfans endlich mal richtige Fans zu Gesicht.

    gestern Hoffenheim, heute Leipzig, morgen.........??
    Stopp dem Ausverkauf der Werte und Traditionen !

  • gibts nichts zu berichten. ausser das sie raus sind. bern hat heute auch sein zweites spiel gewonnen. gegen nürnberg 1:4 und gegen kosice, nach einem schönen spiel vor leeren rängen :lol: , 4:5


    zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass es heute 1-2mal im schweizer block gekracht hat, inkl. komplett-räumung, aber an und für sich nichts grosses. gestern wurde wohl auch ein zug bei der anreise "zerlegt" und 40 eidgenossen wurden mit anzeige gleich wieder nach hause geschickt.


    bei den tschechen keine besonderen vorkommnisse, ausser das sie die bessere gruppe waren. laut, und das komplette spiel durch. war schon nicht schlecht.

  • Bogy schrieb:

    gibts nichts zu berichten. ausser das sie raus sind. bern hat heute auch sein zweites spiel gewonnen. gegen nürnberg 1:4 und gegen kosice, nach einem schönen spiel vor leeren rängen :lol: , 4:5


    zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass es heute 1-2mal im schweizer block gekracht hat, inkl. komplett-räumung, aber an und für sich nichts grosses. gestern wurde wohl auch ein zug bei der anreise "zerlegt" und 40 eidgenossen wurden mit anzeige gleich wieder nach hause geschickt.


    bei den tschechen keine besonderen vorkommnisse, ausser das sie die bessere gruppe waren. laut, und das komplette spiel durch. war schon nicht schlecht.


    Das war von Bern zu erwarten, nach den Verstärkungen die sie für die Spiele akquiriert haben...

    Als ich noch ein ganz kleiner tequila war....

  • 3:4 Niederlage gegen die Iserlohn Roosters gestern. Vor dem 3. Drittel noch 3:2 geführt. Ich weis nicht, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Tigers vllt. diesmal knapp in die Play-offs kommen und da dann eine gute Rolle spielen. Cool wärs. :wink: