Glubbstadion (Um-/Neubau)

  • Dass es mit der Lesekompetenz einer signifikanten Anzahl an Usern hier nicht soweit her ist, wussten wir ja. Die Kommentare zum verlinkten Artikel bestätigen es nun abermals.

    Man hat das Gefühl das manche schon überfordert sind wenn die Überschrift mehr als 5 Wörter hat...

  • Was mich mal interessieren würde:

    (Zitat aus dem Artikel)

    "Der städtische Eigenbetrieb Frankenstadion Nürnberg (FSN) verpachtet die Arena an die Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH, an der die Stadt wiederum zu 100 Prozent beteiligt ist. Die Betriebs-GmbH steht nicht schlecht da. Doch der Eigenbetrieb FSN hat im vergangenen Jahr ein Minus in Höhe von 1,9 Millionen Euro gemacht, das die Stadt aus ihrer Kasse ausgleichen muss."


    Wie passt das zusammen??

  • Was mich mal interessieren würde:

    (Zitat aus dem Artikel)

    "Der städtische Eigenbetrieb Frankenstadion Nürnberg (FSN) verpachtet die Arena an die Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH, an der die Stadt wiederum zu 100 Prozent beteiligt ist. Die Betriebs-GmbH steht nicht schlecht da. Doch der Eigenbetrieb FSN hat im vergangenen Jahr ein Minus in Höhe von 1,9 Millionen Euro gemacht, das die Stadt aus ihrer Kasse ausgleichen muss."


    Wie passt das zusammen??

    Da bin ich auch drüber gestolpert. Würde mich auch interessieren, was heisst denn "steht nicht schlecht da" ? Steht da womöglich ein bestelltes Feld ?

  • Relativ einfach. Man gründet eine GmbH und packt da einfach den Betrieb des Stadions hinein. Rein den Betrieb. Als Einnahmen gibt man der GmbH die Miete. Wenn ich die Betriebskosten einfach mit einer Zahl annehme. 1 Million Euro und die Miete mit 1,5 Millionen Euro, dann steht die Betriebs - GmbH gut da.


    Dass aber die FSN jährlich 1,9 Millionen an Instandhaltung und Darlehenskosten gar nicht an die Betriebs - GmbH weitergibt wird in der Bilanz der GmbH schlichtweg vergessen. Deshalb steht die ja auch gut da.

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!

  • Relativ einfach. Man gründet eine GmbH und packt da einfach den Betrieb des Stadions hinein. Rein den Betrieb. Als Einnahmen gibt man der GmbH die Miete. Wenn ich die Betriebskosten einfach mit einer Zahl annehme. 1 Million Euro und die Miete mit 1,5 Millionen Euro, dann steht die Betriebs - GmbH gut da.


    Dass aber die FSN jährlich 1,9 Millionen an Instandhaltung und Darlehenskosten gar nicht an die Betriebs - GmbH weitergibt wird in der Bilanz der GmbH schlichtweg vergessen. Deshalb steht die ja auch gut da.

    Aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, weil das würde Steuertechnisch keinen Sinn machen. Schließlich muß die GmbH die Gewinne versteuern und das Geld geht an den Fiskus (Bund/Land). Im Gegenzug pumpt die Stadt 1,9mio aus ihrer Kasse in den Laden rein? Oder ich habe irgendwo einen Denkfehler...

  • Aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, weil das würde Steuertechnisch keinen Sinn machen. Schließlich muß die GmbH die Gewinne versteuern und das Geld geht an den Fiskus (Bund/Land). Im Gegenzug pumpt die Stadt 1,9mio aus ihrer Kasse in den Laden rein? Oder ich habe irgendwo einen Denkfehler...

    Andersrum anschauen. Wenn die Verluste in der GmbH auflaufen würden, müßten sie auch von der Stadt ausgeglichen werden, weil die GmbH ja sonst pleite geht. Das kann man sich gleich sparen. Außerdem soll die Betriebs-GmbH ja (teil-)verkauft werden und ein Käufer wird nicht die Altschulden übernehmen wollen. Und ohne die Zahlen zu kennen, ich kann mir kaum vorstellen, daß die Betriebs-GmbH größere Gewinne ausweist, weil das wirklich keinen Sinn macht.

  • In 4-5 Jahren sollte man eigentlich mit dem Umbau beginnen. Je früher desto besser.

    erstmal müssen wir (in Kooperation mit einen Investor) Eigentümer werden. Allein dies wird in den nächsten 1-2 Jahren nicht passieren. Das ist ja kein Prozess von wenigen Tagen. Da steht erstmal die Ausgliederung an. Danach läuft erstmal die Planung, (finanzielle) Mittelbeschaffung, Bauplan usw. So eine Phase kann auch gut mehr als 2 Jahre dauern bei solch ein großes Projekt. Stadionbau wäre mit 2-3 Jahren auch noch realistisch veranschlagt.

    Ein Ausbau in 4-5 Jahren wäre echt toll, aber ich glaube, dass es noch viel länger dauern wird, sollte sich irgendjemand querstellen.

  • Laut NZ hat Bürgermeister Vogel gestern im Stadtrat mitgeteilt, daß der FCN gerne Stadionbetreiber werden möchte, es aber keinen finanzstarken Partner dafür gebe. Da scheint vieles von Seiten des FCN und Bögl noch sehr im Vagen zu sein...

    "Bevor ich in Fürth Fußball spiele, höre ich auf." - Raphael Schäfer, Kapitän der Pokalsiegermannschaft 2007, im April 2012.

  • Laut NZ hat Bürgermeister Vogel gestern im Stadtrat mitgeteilt, daß der FCN gerne Stadionbetreiber werden möchte, es aber keinen finanzstarken Partner dafür gebe. Da scheint vieles von Seiten des FCN und Bögl noch sehr im Vagen zu sein...

    Ist ja logisch... Gespräche beginnen jetzt ja erst.

    Hat Bögl ja auch so verlauten lassen in dem einen Artikel (wenn ich mich nicht täusche)

    Also nix neues oder dramatisches jetzt

  • Laut NZ hat Bürgermeister Vogel gestern im Stadtrat mitgeteilt, daß der FCN gerne Stadionbetreiber werden möchte, es aber keinen finanzstarken Partner dafür gebe. Da scheint vieles von Seiten des FCN und Bögl noch sehr im Vagen zu sein...

    Stand auch so im Artikel. Also es wird in den nächsten 5 Jahren wahrscheinlich nichts passieren.

    Fan des Rekord-Rekordmeisters! Der Club war 68 Jahre Rekordmeister! Das schafft Bayern erst 2048 und da ist Uli H. 97 Jahre alt!