Glubbstadion (Um-/Neubau)

  • Aber sicher.


    Und der Frankenschnellweg wäre dann auch kein Problem mehr und auch so würden sich alle unsere Sorgen in Wohlgefallen auflösen.

    Weil, die CSU hats gsacht und der Maggus macht des scho.

    Hab mal ein bisschen mehr Vertrauen!:);)

    Das mit den roten Heinis des nix mehr wird, des haben wir jetzt doch bis zum Exzess demonstriert bekommen.

    Lieber stehend sterben, als kniend leben!

  • Logo.

    Wichtig ist noch einen CSU Bürgermeister zu wählen.


    Dann wird die Stadt Nürnberg an den Glanz des 15 Jahrhunderts anknüpfen und dem Verein ein Stadion schenken damit der an die Glanzeiten der 20ger Jahre anknüpfen kann.


    Wichtig ist nur das wir alle ganz laut das Mantra "Obergrenze, Sicherheit, Autobahnmaut" singen.

    Dann läuft das.

  • unabhängig davon, dass der Glubb sich kein neues Stadion leisten kann: Ich finde es eine Schande, dass die stadt Nürnberg sich mal wieder mit der LA-DM (!) zufrieden gibt. Wer will denn das sehen ?

    Für immer solls so sein der FCN ist mein Verein
    Best of: Schäfer - Reinhardt, Wolf, Larsen, Pinola - Galasek, Simons - Saenko, Vittek - Mintal - Ciric
    Derbysieger - Die Nr. 1 in Franken

    :fcn-dh::glubb::fcn-dh:

  • Ist doch scheißegal wer und wie viele das sehen wollen. Das Stadion gehört der Stadt und die kann damit machen was sie will bzw für richtig oder nötig hält?

    Jein. Ein bisschen einschränken muss man es glaub ich schon noch.

    Es ist mMn eine gegenseitige Abhängigkeit zwischen Verein und Stadt. Der Verein kann nicht ohne das Stadion und die Stadt kann ohne den Verein mit dem Stadion nix anfangen (außer 2-3 Konzerten im Jahr, dem Konvent der Zeugen Jehovas und dem Schäferhundetreffen). Es geht also nur gemeinsam. Und hier stellen sich schon diverse Fragen. Wie hier im Thread schon öfter verlinkt, hat der Glubb lt. Aussage von Meeske der Stadt schon vor vielen Monaten ein Angebot für den Einstieg in die Betreibergesellschaft vorgelegt. Der Glubb ist also nicht, wie öfter kolportiert, in der Stadionfrage völlig untätig.

    Die Stadt weiß angeblich nichts von diesem Angebot (Aussage von Christian Vogel, auch hier im Thread mehrfach verlinkt). Ich weiß jetzt natürlich nicht wo das Problem liegt. Eventuell müssten auch die Mitglieder dem AR und dem Vorstand hier mal auf den Zahn fühlen, denn diese Situation halte ich für ziemlich untragbar. Sie zeugt von schlechter Kommunikation, schlechtem Umgang zwischen Stadt und Verein. Und das, man kann es nicht oft genug sagen, obwohl mit Maly die Schnittstelle ja da wäre. Das verstehe ich seit Jahren nicht. Und es ist doch vollkommen klar, dass man, wenn man das Thema Stadionbetrieb nicht ordentlich miteinander besprechen kann, das Thema eines potentiellen (und das potentiell will ich unterstreichen) Umbaus erst Recht nicht zusammen hinkriegt. Ich würde wirklich gern wissen wo es hakt. Bleibt es bei der gegenwärtigen Kommunikationskultur, wird sich hier freilich nie etwas tun :nix:

    Daran ist jedoch nicht nur der Glubb schuld, sondern mMn beide Seiten.

    "Nürnberg, das Auge und Ohr Deutschlands" (Martin Luther)

  • Zitat

    Wie hier im Thread schon öfter verlinkt, hat der Glubb lt. Aussage von Meeske der Stadt schon vor vielen Monaten ein Angebot für den Einstieg in die Betreibergesellschaft vorgelegt. Der Glubb ist also nicht, wie öfter kolportiert, in der Stadionfrage völlig untätig.

    Die Stadt weiß angeblich nichts von diesem Angebot (Aussage von Christian Vogel, auch hier im Thread mehrfach verlinkt). Ich weiß jetzt natürlich nicht wo das Problem liegt.

    der Club hat auch mehrfach behauptet, sie wären mit Bögl auf einer Linie und der hat mehrfach über die Presse mitteilen lassen, dass es nichts außer ein paar ersten Gesprächen gab.


    Zwei sagen „da gibt es nichts“ und passiert ist nichts. Sounds plausible.

    it's dangerous to go alone! take this.29931929kp.png