Fifa Weltmeisterschaft 2018 Russland

  • Tobi85 schrieb:

    Ich hab kein Problem mit Katar.
    Das ganze entscheidet ja nicht der Blatter allen, also bräuchten wir jetzt für jeden, der bei der Abstimmung mitgemacht hat ne Verschwörungstheorie.
    Warum sollte die WM immer in den gleichen 6,7 Ländern stattfinden. Katar hat das Zeug dazu, ist außerdem eines der aufgeklärtesten Länder der arabischen Halbinsel und die Idee, die nicht gebrauchten Stadien anderen Ländern als quasi Entwicklungshilfe zu geben find ich auch nicht verkehrt. So lange sies zahlen...
    Die WM hat auch schon in Südkorea und der USA stattgefunden, die auch nicht gerade für ihre 100-jährige Fußballkultur bekannt sind.


    Super Vergleich. Leider waren diese WMs in Südkorea und USA, was Fankultur und Stimmung angeht, halt ein ziemlicher Krampf.


    Ich freu mich jetzt schon auf Chinesen, die von den Kataris angeheuert werden, um sich als Fans von Brasilien/Deutschland/England...
    zu verkleiden und im Stadion rumzuhüpfen :?:D

  • Tobi85 schrieb:

    Ich hab kein Problem mit Katar.
    Das ganze entscheidet ja nicht der Blatter allen, also bräuchten wir jetzt für jeden, der bei der Abstimmung mitgemacht hat ne Verschwörungstheorie.
    Warum sollte die WM immer in den gleichen 6,7 Ländern stattfinden. Katar hat das Zeug dazu, ist außerdem eines der aufgeklärtesten Länder der arabischen Halbinsel und die Idee, die nicht gebrauchten Stadien anderen Ländern als quasi Entwicklungshilfe zu geben find ich auch nicht verkehrt. So lange sies zahlen...
    Die WM hat auch schon in Südkorea und der USA stattgefunden, die auch nicht gerade für ihre 100-jährige Fußballkultur bekannt sind.




    Natürlich entscheidet das der Blatter nicht alleine, aber er übt schon genügend Druck auf die Mitglieder des
    Exekutivkomittees aus. Dass die Strukturen innerhalb der FIFA mafiös sind, ist doch mittlerweile bekannt.


    Ich hab sehr wohl ein Problem damit, dass so eine Fußball-WM den Charakter eines Vergnügungsparks hat.
    12 Stadien innerhalb von 20km. Da hätte man die WM auch im Phantasialand oder Europa-Park Rust stattfinden lassen können.


    Nee-für mich ist die Vergabe ein Skandal. Im Ürbigen hat der Kicker schon mal vor knapp einem halben Jahr geschrieben,
    dass es Hinweise dafür gibt, die WM IN JDEM FALL in Katar stattfinden lassen zu wollen. Das ist alles vorher ausgeklüngelt worden.Maximaler Profit steht vor allem anderen. Da hat man schnell noch den ökolgischen Nutzen vorgeschoben, um überhaupt Katar als Austragungsort zu legitimieren.


    Normalerweilse müssten alle europ. und aüdameriknsichen Spitzenverbände das Turnier boykottieren. Ist natürlich unrealistisch, weil wahrscheinlich auch einige der jeweiligen Delegierten für Katar gestimmt haben warum auch immer.


    Zum Kotzen alles ! :heul:

  • tja, geld regiert die welt .... mögen sie in der hölle schmoren, diese ... oh, mann, muss mich zurückhalten, forums-niveau und so... obwohl jedes wort daß mir zum blatter einfällt nachweislich keine beleidigung sondern zustandsbeschreibung ist!
    der einzige weg diese ... zu treffen wäre wenn jeder dieses event boykottieren würde. wird halt leider net passieren!


    und zu allen denen die sagen, man kann ja nicht immer dieselben länder nehmen... würden wir deutschen jemals auf die idee kommen ne baseball-wm auszurichten? nein, und das hat nen guten grund... und es ist gut so! es gibt k.A. vielleicht 15 länder die die entsprechende infrastruktur haben und die auch die entsprechend begeisterte bevölkerung haben um wirklich eine WM und nicht nur ein event zu organisieren! alle 60 (!) jahre würde sich ein land wiederholen. was spricht dagegen?


    wo ist der fuck-smiley wenn man ihn braucht???

    Etz mou ich doch gladd amol mei siggnadur ändern! der Foussball gfälld mer zur Zeid werggli und grouss zum mauln gibbds a nix! SUBBER

  • Clubi schrieb:

    Alkoholverbot in Katar? :mwah:


    Zehntausende von englischen "Suffköpfen" werden sich einen Dreck drum scheren, hoffentlich!


    da findet sich dann doch sicher eine möglichkeit. z.b. wie england am letzten quali-spieltag in armenien durch drei glasklare elfmeter in den letzten 5 minuten mit 2:3 verliert und vom sicher geglaubten gruppensieg auf platz drei abrutscht, weil russland zeitgleich 0:18 (0:1) gegen finnland verliert.


    was soll 2022 noch unmöglich sein?


    ;-)

  • außer der hitze habe ich gegen katar eigentlich nichts auszusetzen. mittel- südeuropa ist doch boring. es ist eine WELTmeisterschaft, also wird sie idealerweise auch auf der ganzen welt ausgerichtet. ist doch egal wer wen gekauft hat. denkt ihr die wm in deutschland war eine wohltätigkeitsveranstaltung? :schaem:


    sollen doch mal die araber zeigen was sie können. wenn es zumindest 1/10 der menschen dazu bringt mit ihren klischees schluss zu machen. die wm in süpdafrika sollte ja auch zu einem blutbad werden. :roll:

  • Wenn man mal schaut was für "Fans" bei den WMs 2006+2010 beim public viewing ausgeflippt sind und danach hupend und freudestrahlend durch die Städte gefahren sind, dann muss man sagen das Publikum für eine WM in Katar schon passend ist


    90 % von den Millionen Fanmeilenbesuchern allein in Deutschland interessiert sich einen Dreck für Fussball und noch weniger für den Austragungsort. Wen interessiert bei einem Milliardenspektakel schon die Meinung von den paar zigtausend Fussballfans ?


    England wartet seit über 40 Jahren auf eine WM, alles an Infrastruktur ist vorhanden, Mutterland des Fussballsports, der einzige Bewerber bei dem alles geforderte bereits da ist bekommt natürlich nicht die WM :lol:


    Ich bin ja mal gespannt auf die "Nationalmannschaften" und wieviele Spieler dann wirklich der Nation angehören. Mein Tip: Bei Katar spielt kein einziger Katari mit :schaem:



    Was solls, freuen wir uns halt auf fusballbeigesterte Fans beim Public Viewing im traditionsreichen Wüstenstaat :mrgreen:

  • Eine Fußball Weltmeisterschaft gehört in Fußballländer, eine Winterolympiade in die Berge, Kamelrennen in die Wüste.
    Orientiert an sportlicher Tradition ,der Fähigkeit zur Durchführung und daran daß das Land für reisende Fans überhaupt erreichbar ist.
    Wenn ich das richtig sehe gibt es nach Katar praktisch nur den Luftweg und der wird teuer sein. Was ist mit Unterkünften zu bezahlbaren Preisen?
    Das mit dem Alkohol stell ich jetzt mal hinten an.
    Ein wichtiges Kriterium für mich ist daß ich, zumindest theoretisch, die Möglichkeit hätte (auch finanziell) vor Ort daran teilzunehmen.
    Das seh ich bei Katar nicht gegeben.
    Alles wird nur dem Kommerz und Machtinteressen geopfert, verkommt zur reinen Fernseh/ Vermarktungs Veranstaltung.


    Unabhängig davon:
    Katar ist das erste islamische Land in dem eine WM stattfinden wird

  • Wenn ich den Artikel vom Spiegel so lese, dann ist Blatter ja noch schlimmer drauf als ich eh schon dachte.
    Die ganze Fifa ist ein derart korrupter Haufen, dass dem gemeinen Fußballfan einfach nur schlecht werden kann.


    Was machen die mit dem ganzen Geld? Lassen sich mit Millionenbeträgen schmieren und die Fifa kassiert für Merchandising etc. bei den Turnieren noch weitere Milliarden. Damit sie sich auf ihren Veranstaltungen 100 Lolitas aufs Zimmer bestellen können, oder was soll der Scheiß?
    Der DfB stellt wenigstens ein paar Bolzplätze mit Kunstrasen in die Städte und investiert in die Jugendarbeit, wie schaut es bei der Fifa aus? Kann ja nicht angehen, dass sie den Rachen nicht vollbekommen und keiner weiß was mit der Kohle geschieht.... :brodel:

  • Zitat

    Die FIFA hat ihre Entscheidung getroffen: Die Fußballweltmeisterschaft 2022 wird in Qatar stattfinden, einem Land mit reicher Fußballtradition. Man braucht den Vereinsnamen Al-Sadd nur zu erwähnen, um bei Fußballfreunden weltweit ein spontanes Zungeschnalzen auszulösen. Eigentlich unverständlich, dass Bundesliga-Kicker wie Mario Basler und Stefan Effenberg den Weg in den sympathischen Wüstenstaat (Sharia als Grundlage der Gesetzgebung, kein Parlament, keine politischen Parteien und ähnliches Gedöns) erst fanden, als ihre aktive Karriere beendet war.


    Doch nicht nur Qatars Ruf als eine der großen Sportnationen rechtfertigt die Entscheidung der FIFA, auch die klimatischen Bedingungen sprechen für das 1-Million-Einwohner-Land, das zu 20 Prozent von Einheimischen und zu 80 Prozent von Heloten aus Indien, Pakistan, Iran und anderen Ländern sowie von Wüstenspringmäusen, Geckos und Waranen bevölkert wird: Die Luftfeuchtigkeit liegt bei 85 Prozent, eine Herausforderung für die Hersteller atmungsaktiver Trikots und ein Ansporn für die Weltstars, im Schweiße ihres Angesichts nach dem WM-Pokal zu greifen. Temperaturen von 45 Grad im Schatten, wo es keinen Schatten gibt, sind die ideale Voraussetzung für schnellen Kombinationsfußball, tiki-taka vom Feinsten.


    Zu Unrecht wird der Appendix Saudi-Arabiens am Persischen Golf als „unfruchtbar und verödet, unwirtlicher noch als die anderen arabischen Wüstenstaaten“ (Wikipedia) geschmäht. Auch Gerüchte, Qatar habe die Ausrichtung des Turniers mehr seinem Reichtum an Erdgas- und -ölvorkommen zu verdanken als den sportlichen Voraussetzungen, entbehrt jeder Grundlage. Das bestätigte Sepp Blatter heute in Zürich, während er einen zweiten, prall gefüllten Umschlag in sein Jackett gleiten ließ.


    Quelle:
    http://www.achgut.com/dadgdx/i…d/article/eine_gute_wahl/

  • eintakter schrieb:

    tja, geld regiert die welt .... mögen sie in der hölle schmoren, diese ... oh, mann, muss mich zurückhalten, forums-niveau und so... obwohl jedes wort daß mir zum blatter einfällt nachweislich keine beleidigung sondern zustandsbeschreibung ist!
    der einzige weg diese ... zu treffen wäre wenn jeder dieses event boykottieren würde. wird halt leider net passieren!


    und zu allen denen die sagen, man kann ja nicht immer dieselben länder nehmen... würden wir deutschen jemals auf die idee kommen ne baseball-wm auszurichten? nein, und das hat nen guten grund... und es ist gut so! es gibt k.A. vielleicht 15 länder die die entsprechende infrastruktur haben und die auch die entsprechend begeisterte bevölkerung haben um wirklich eine WM und nicht nur ein event zu organisieren! alle 60 (!) jahre würde sich ein land wiederholen. was spricht dagegen?


    wo ist der fuck-smiley wenn man ihn braucht???


    http://www.baseballwm09.de/ Baseball WM in Germany :mrgreen:


    aber ansonsten haste natürlich recht... aber Herr Blatter hat sich halt in den Kopf gesetzt 1) den Friedensnobelpreis endlich zu bekommen und 2) Fussball voll-und-wirklich-ehrlich zu Entwickeln und so ...
    3) all die armen Länder mit einer WM zu Demokratie & Freiheit zu führen ....


    Aber die Int. Presse ist sich sehr einig mit dem Urteil: 2018 Russland -> kann man mit leben, 2022 Katar -> Witz hoch 9

    Football is a gentleman's game played by ruffians and rugby is a ruffian's game played by gentlemen

  • afro schrieb:



    Dann hätten sie die WM aber nicht nach Qatar vergeben müssen... ;)


    Arme Länder und arme Länder :mrgreen: Qatar wird jetzt ne total duffe und freie Gesellschaft werden, so mit Rechten für alle und halt voll so supi wie der Westen und so...
    auch Russland wird ab jetzt eine lupenreine Demokratie (ups, sind sie ja schon :mrgreen: ) - und das alles nur von Seppels Gnaden... dannach dann China und wir haben denn totalen Weltfrieden :onfire:


    :ironie:

    Football is a gentleman's game played by ruffians and rugby is a ruffian's game played by gentlemen

  • Nein
    Die FIFA ist nicht bestechlich,wir doch nicht!!
    Wie kommt man nur auf sowas. :mrgreen:


    Der größte schwachsinn aller zeiten in so nem Land eine WM zu veranstalten.
    Gottseidank gehen mir diese veranstaltungen sowas vom am Arsch vorbei,das sie meinetwegen 2026 Ihre WM im Irak machen können.

  • Maddin und kop, ok, ich gestehe... ich hatte tatsächlich KEINE ahnung daß es in deutschland ne baseball-WM gegeben hat :oops: schande über mein haupt.


    spricht aber nur für meine ausführungen, denn euphorisierte baseball-begeisterte massen wären sogar meinem fußballfanschädel aufgefallen :mrgreen:

    Etz mou ich doch gladd amol mei siggnadur ändern! der Foussball gfälld mer zur Zeid werggli und grouss zum mauln gibbds a nix! SUBBER

  • kop schrieb:


    Arme Länder und arme Länder :mrgreen: Qatar wird jetzt ne total duffe und freie Gesellschaft werden, so mit Rechten für alle und halt voll so supi wie der Westen und so...
    auch Russland wird ab jetzt eine lupenreine Demokratie (ups, sind sie ja schon :mrgreen: ) - und das alles nur von Seppels Gnaden... dannach dann China und wir haben denn totalen Weltfrieden :onfire:


    :ironie:



    Nordkorea....

  • wie wärs mal zur abwechslung, wenn man OBJEKTIVE und belegbare kriterien anbringt die GEGEN Katar sprechen.
    ich finds blöd weil ich da hinfliegen muss oder die haben keine guten mannschaften sind subjektive gründe. der nabel der welt ist nicht europa. geld fließt nicht erst seit jetzt in die taschen der fifa. für die gastgeber in europa gibts noch die EM. da kann dann meinetwegen deutschland jährlich eine austragen. in england würde ich mich persönlich weitaus unsicherer fühlen bei einer wm als in südafrika oder eben katar. das politische system in dem land spielt für eine WM eine untergeordnete rolle solange ein reibungsloser ablauf der spiele garantiert werden kann. ist mir völlig egal ob die frauen da verschleiert oder eingesperrt rumlaufen, wir werden eh unsere nackten bitches aus europa und dem rest der überlegenen welt mitbringen. die extrem überweiegende mehrheit wird sich doch sowieso die spiele auf der glotze ansehen. mir muss man auch mal erklären wie eine wm in den usa zur stimmung hier beitragen soll wenn die spiele dann bei uns zu abgefahrenen zeiten laufen.
    kann das rumgeheule nicht verstehen über eine WM die erst in 12 jahren anläuft. statitsisch dürften einige die gar nicht miterleben.

  • Dude schrieb:

    wie wärs mal zur abwechslung, wenn man OBJEKTIVE und belegbare kriterien anbringt die GEGEN Katar sprechen.
    ich finds blöd weil ich da hinfliegen muss oder die haben keine guten mannschaften sind subjektive gründe. der nabel der welt ist nicht europa. geld fließt nicht erst seit jetzt in die taschen der fifa. für die gastgeber in europa gibts noch die EM. da kann dann meinetwegen deutschland jährlich eine austragen. in england würde ich mich persönlich weitaus unsicherer fühlen bei einer wm als in südafrika oder eben katar. das politische system in dem land spielt für eine WM eine untergeordnete rolle solange ein reibungsloser ablauf der spiele garantiert werden kann. ist mir völlig egal ob die frauen da verschleiert oder eingesperrt rumlaufen, wir werden eh unsere nackten bitches aus europa und dem rest der überlegenen welt mitbringen. die extrem überweiegende mehrheit wird sich doch sowieso die spiele auf der glotze ansehen. mir muss man auch mal erklären wie eine wm in den usa zur stimmung hier beitragen soll wenn die spiele dann bei uns zu abgefahrenen zeiten laufen.
    kann das rumgeheule nicht verstehen über eine WM die erst in 12 jahren anläuft. statitsisch dürften einige die gar nicht miterleben.


    So, damit ist die Luft raus.
    Neues Thema: WIR WERDEN ALLE IRGENDWANN STERBEN!!!!!