Beiträge von Aurora

    Komisch, dieses Spiel regt mich kaum mehr auf. Warum ? Weil ich es genau so erwartet habe. Spätestens nach dem ersten Hin- und Hergeschiebe in der Abwehr war mir klar, das wird wieder nichts. Ein durchdachtes schnelles Spiel nach vorne, Fehlanzeige. Die wenigen Zufallschancen werden kläglich vergeben. Aber das Entscheidende ist der fehlende Siegeswille ! Bleibt weiter in der 2. Liga, oben habt ihr nichts verloren.

    Die betreffenden Clubspieler sollen von mir aus zu Schalke gehen, denn der Club kann sie offensichtlich nicht halten. Was kann der normale Schalkefan dafür ? Aber irgendwie stinken mir die S04-Oberen !

    Ob unsere aktuelle Bewertung von einem Clubverantwortlichen gelesen wird ? O.k., jetzt ist aber gut.

    Heute ist bereits Dienstag, aber die Derbyniederlage habe ich immer noch nicht verdaut. Was an diesem Spieltag versaut wurde, wird noch lange nachwirken. Der Spruch "Der Club is a Depp" kommt halt nicht von ungefähr.

    Gerade dieses Spiel wäre so wichtig gewesen, punktemäßig, zuschauermäßig, imagemäßig. Hoffe, der Trainer (den ich nach wie vor schätze) nimmt sich künftig mit seinen vollmundigen Aussagen zurück und setzt seine Gedanken und Einschätzungen lieber auf dem Platz um. Nur eine starke und erfolgreiche Leistung in Bielefeld kann den Clubschmerz lindern.

    Glaubt doch nicht, dass in Bielefeld plötzlich wieder alles besser wird. Die Leistung gegen Fürth zeigt das aktuelle Leistungsvermögen, nicht mehr und nicht weniger. Es will doch fast keiner mehr so richtig, einige können nicht mehr, andere wollen nicht mehr. Bei mir sitzt der Derbyschock nach wie vor sehr tief. Würde mir natürlich einen totalen Umschwung wünschen, glaube aber nicht daran. Tut mir leid.

    Es geht mir wie vielen hier, der Rauch der schäbigen Niederlage ist noch nicht verzogen. Besonders ärgern mich die vollmundigen Vorankündigungen des Trainers u. diverser Spieler. Ein erfolgreiches Spiel wäre die beste Werbung für den Club gewesen - in ganz Deutschland. Aber man kapiert es einfach nicht. Dagegen stolpert man pomadig und überheblich über den Platz, spielt ständig nach hinten, von schnellem Umschaltspiel hat man offenbar noch nie was gehört. Der Trainer steht verzweifelt draußen, entwickelt kein Feuer, geschweige denn eine Idee. Vielleicht merkt man es jetzt endlich, der Club hat keinen Sturm !!! Die Einstellung der Spieler ist teilweise sehr eigenartig, die Abflugflügel zucken bei einigen schon gewaltig. Ich hoffe, die rosarote Brille wird schnellstens abgenommen und Kampf, Leidenschaft und Offensivdrang stehen wieder auf der Tagesordnung. Ansonsten schafft es dieser Club tatsächlich, die riesige Aufstiegschance noch zu versemmeln. Wäre ja nicht unser Club ...:motzen::schock:

    Herzlichen Glückwunsch an Fürth ! Wer ständig nur nach hinten und quer spielt, nach vorne keinen Stich macht, der hat halt einfach keine Chance. Verstehe diese schwache Leistung in hundert Jahren nicht. Eine Beleidigung für jeden eingefleischten Cluberer. Für die Zunkunft wird mir bange, denn der Club hat keinen Sturm bzw. kein Offensivsystem. Wieso sollte das demnächst anders werden ? Schon mal etwas von schnellem Umschaltspiel gehört, Herr Trainer ?

    Was war das denn heute ? 1. HZ zum Kotzen, kein Zugriff, kein Offensivdrang, geringste Tormöglichkeiten wurden motivationslos kläglich vergeben (Werner). Die 2. HZ war nur zu Beginn etwas besser, dann wieder der alte Trott.

    So kann man mit Hilfe der Verfolger evtl. aufsteigen, aber begeistern kann eine derartige Leistung nicht. Gegen Fürth braucht der Club so nicht anzutreten. Bin stocksauer. Sicherlich kann der Club nicht immer Superfußball spielen, aber in der derzeitigen Situation so pomadig und schlampig zu spielen, grenzt an eine Frechheit. Wie lange muss man diesen Salli eigentlich noch ertragen ?

    Mit 1 Punkt können wir letztlich leben. Allerdings hat das Spiel wieder viele Nerven gekostet. Im Sturm fehlte einfach die Durschlagskraft, teilweise wurde wieder schlampig und leichtfertig herumgeballert. Auch das Umschaltspiel ließ doch sehr zu wünschen übrig. Einziger Lichtblick unser Tormann. Hoffe, MK lernt aus diesem Spiel und sorgt für mehr durchdachten Offensivdrang.

    Extrem kritisch bin ich als eingefleischter Clubfan sicherlich nicht. Wenn ich die Enttäuschungen der letzten Jahrzehnte, die Abstiege und den teilweisen Murks in der Chefetage in Erinnerung rufe, dann muss man sich eigentlich wundern, dass es noch so viele Cluberer gibt. Der Club ist eine Herzensangelegenheit, man liebt ihn fast bis zur Selbstaufgabe, ja nimmt Spott und Häme auf sich. Selbstverständlich erwartet man irgendwann auch mal Erfolgserlebnisse, weil der Club aufgrund der Geschichte usw. halt in die 1. Liga gehört, befürchtet aber gleichzeitig, dass es wieder einmal nicht klappen könnte, weil die Spieler letztlich überwiegend Legionäre sind und dem höheren Verdienst nachlaufen. Dennoch: Unser Club wird zwar kritisch beobachtet, die Fanliebe wird aber letztlich überwiegen. Es bleibt nur zu hoffen, dass heuer der Aufstieg gelingt und sich die wirtschaftliche Lage positiv entwickelt.