Beiträge von Iago78

    Man darf wohl ein ähnliches Spiel wie gegen Pauli ohne Bielefeld immer eine gute Chance zu zeigen, in wieweit der Reifeprozess fortgeschritten ist.


    Habe irgendwie wieder ein gutes noch ein schlechtes Gefühl, aber aus Zweckoptimismus tippe ich mal, dass wir unsere Fehler aus den letzten beiden Spielen nicht wiederholen und mit 3:1 gewinnen.

    @ misterfcn: Irgendwie ist zur Zeit auch meine erste Hoffnung bei Kammerbauer, wobei da dummerweise auch die sportliche Perspektive eine Rolle spielen dürfte; wenn Behrens fit bleibt und Erras wieder in die Nähe seines alten Niveaus kommt, dann spielt Kammer möglicherweise gar nicht.


    @bogoalsiega und doc: ja, sehe ich eigentlich auch so. reality bites ;)

    gestern abend Telefon-Liveschalte mit ihm bei Bild/Facebook mit Funk.


    hierbei ein paar Einblicke in die Vertragssituationen der Üblichen Verdächtigen: (Zusammenfassung frei nach Iago)


    - in der Vorsaison wären Vertragsverlängerungen wohl noch deutlich einfacher gewesen, nur fehlte damals das Geld.

    - jetzt warten die Spieler ab, hoffen wohl darauf, durch ihre Ablösefreiheit interessanter auf dem Markt zu werden.

    - der Club wird alles im Rahmen seiner Möglichkeiten tun, um Verträge zu verlängern.

    - Die Fernsehgeld-Situation steigert natürlich die Vorstellungen von Spielern und Beratern.

    - der Club entschied sich bewusst dazu, den Personaletat deutlich zusammenzustreichen, um den Transferdruck zu reduzieren. Man ist sich dessen bewusst, dass dadurch Vertragsverhandlungen schwieriger werden, "haben uns aber nun einmal für diesen Weg entschieden".

    - man hofft darauf, dass sich "der eine oder andere" für eine Verlängerung entscheidet, so wie Behrens und Erras.


    Insgesamt also wenig Neues und wenig Erbauliches.

    Ich hatte leise darauf gehofft, dass man vielleicht bei einem "auf dem Weg" ist, aber Bornemanns Aussagen lassen für mich leider Null darauf schliessen.

    Gegen Osnabrück lass ich mir noch eingehen, dass man einen Sieg einfordert. Gegen Darmstadt finde ich das etwas vermessen.

    Ich muss gestehen, die Lilien überraschen mich, wie sie die zweite Liga wieder angenommen haben, welche Moral sie auf dem Platz bringen. Dass sie individuelle Qualität halten und nachverpflichten würden, war mir klar, aber das Frings das zu so einem intakten Mannschaftsgefüge verbinden kann, hätte ich so nicht erwartet.

    Nach einem Viertel der Saison steht da ein Aufstiegskandidat auf dem rasen, da ändert auch die Niederlage in Ingolstadt nichts daran.

    Guten Morgen allerseits, nicht nur wegen dem schönen Wetter und der Uhrzeit, auch wegen: der Hoffnung auf den Aufstieg:!:

    Denn, jetzt bitte mal ehrlich, wir stehen im oberen Tabellendrittel und wie viele Mannschaften da oben sind denn so viel besser als wir? Wer wäre denn bitteschön Aufstiegskandidat? Wenn man als UNinteressierter Uninteressierter die Liga von außen betrachten würde -- müsste man dann nicht den Club zum engeren Kreis zählen? (Rhetorische Frage, bitte nicht antworten.)

    Natürlich kann das schiefgehen, das weiß doch jeder Clubfan, aber so zu tun, als hätte der Club mit dem Aufstieg nichts zu tun, oder als wäre es eine Mega-Riesen-Überraschung, wenn ers doch hätte, ist doch einfach albern. Und wenn wir jetzt in Darmstadt verlieren, und MöhwaldLeiboldTeuchert zur Winterpause blablabla: Erstens verlassen die uns nicht alle, und zweitens verlieren wir nicht in Darmstadt.

    Schönes Wochenende allerseits, nicht nur wegen dem schönen Wetter:!:

    schöner Beitrag wackeln.

    Ich finde schon, dass man auf den Aufstieg hoffen darf, wenn ich es richtig verstanden habe ist das sogar die interne Zielvorgabe in der Mannschaft. Außerdem kann eine gewisse Aufstiegseuphorie sogar beflügeln.

    Allerdings haben auch Leute wie maec recht. Man darf unsere Mannschaft nicht überschätzen, die Spielweise ist für die zweite Liga doch ziemlich untypisch und von der individuellen Qualität her sehe ich nach wie vor eine Handvoll Mannschaften, die uns über sind.

    Den Aufstieg deswegen jetzt ohne wenn und aber einzufordern, wäre wohl ein bisschen zu viel des Guten.

    Tja... Laut Kicker Print, lehnt Bornemann generell bei den auslaufenden Verträgen Ausstiegsklauseln ab. Entweder die Spieler verlängern zu den Konditionen des Vereins ihre Verträge oder sie werden notfalls im Winter verkauft!


    Entweder hat man schon Pläne in der Hinterhand und glaub gar an die eigene Kaderstärke (ohne Möhwald und Kammerbauer lief es ja auch gut...) oder man ist extrem dumm!

    Okaaaay :/, wird er da wörtlich zitiert, oder kolportiert das der Kicker?

    Ich meine, nachdem Erras verlängert hatte, berichtete die BILD auf Twitter von einer AK. Beißt sich.

    Laut Leibold Funkstille, Teuchert lehnt Verhandlungen generell ab. Geht irgendwie auch nicht so richtig zusammen.

    Der Kicker schießt z. Zt. ganz gern gegen den Club, insbesondere Biechele hat ganz klar ein Problem mit der aktuellen sportlichen Führung.

    Somit genieße ich den Artikel ungelesen mal mit Vorsicht.

    Wenn er aber stimmen sollte, wäre das von Bornemann allerdings dämlich ohne Ende.

    Es wird Düsseldorf nicht gerade stärken, dass er weg ist. Vermutlich der beste Cotrainer in Deutschland. Für mich 2009 einer der Hauptarchitekten des Erfolgs.


    Edit: Mir ist aber schon etwas mulmig dabei, man darf ein bisschen gespannt sein, ob Schäfer nicht jetzt sein Zögling Schommers anrufen wird.

    Der ist mir echt zu egal, um auf ihn böse zu sein, ich heb mir meine Aggros lieber für echte enttäuschte Erwartungen auf, die das auch wert sind.


    Ich hoffe er startet in England durchwunden bringt uns viel viel Kohle. 8)

    wie so oft, ein richtig toller Beitrag klaus :thumbup:.

    Vermutlich ist dein Denkansatz wirklich der, mit dem man am besten fährt, Von Seiten des Vereins und auch als Fan.


    Mittelfristig werde ich versuchen (müssen), diese Geisteshaltung hin zu bekommen, aktuell stoße ich dann noch charakterlich an meine Grenzen. Die Konstellation, kein richtiger Aufstiegsfavorit dieses Jahr, eine richtig gute Mischung bei uns in der Mannschaft, die uns vermutlich in der nächsten Saison schon wieder verloren gegangen ist, lässt mich doch allzu sehr darauf brennen, dieses Jahr richtig weit oben mitzuspielen. Sonntag wird mir noch ein paar Tage länger nachhängen, auf eins oder zwei in die Länderspielpause zu gehen, hätte Mannschaft, Verein und Umfeld so richtig schön auf die Erfolgswelle bringen können, die wir für einen echten Angriff nach oben vermutlich irgendwann einmal im Lauf der Saison brauchen.


    Und wenn ich dann wieder von meinem Trip der Enttäuschung runter bin, werde auch ich erkennen, dass du nüchtern betrachtet einfach recht hast. ;)

    Iago78 : Ich finde auch,dass vor allem unsere Abwehr oft nicgt sattelfest aussieht. Das müsste im Verlauf der Saison noch besser werden. Auch die Chancenverwertung lässt noch zu wünschen über.

    die Chancenverwertung nicht mal so, es wird immer mal passieren, dass man auch Hochkaräter verballert. Mit den defensiven Aussetzern allerdings machen wir uns vieles von dem, was wir uns durch wirklich tollen Fußball erarbeiten, wieder kaputt. Für das, was in den letzten Monaten hier entstanden ist, gebührt dem Trainer und der Mannschaft wirklich viel Respekt. Wir gehören mittlerweile fußballerisch wirklich zu den besten der Liga. Wenn wir aber nicht schaffen, den Laden hinten dicht zu bekommen, dann werden wir vor und nach unseren Spielen noch sehr viel gönnerhaftes, aber wertloses Lob bekommen.

    Wenn du dann noch die vielen individuellen Fehler siehst welche wir begingen ohne dass wir ein Gegentor eingefangen haben, ist klar dass die Mannschaft noch zu grün ist. Aber mit jedem Spiel sammelt sie Erfahrung. Und mal ehrlich, Bielefeld ist kein Gegner bei dem man Punkte einfach einplanen kann. Die gehören auch zu diesen 8 -10 Mannschaften welche gerne weiter oben kicken würden.

    klaus, ich würde mich dir wirklich gerne anschließen, inhaltlich stellt es sich für mich aber doch anders dar. Ich habe bereits zu Beginn der Sommerpause geschrieben, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen können, wenn die groben Aussetzer weniger werden. Nun, im Verlauf werden sie das nicht, sie werden eher mehr. Auch werden sie genauso oft von unseren erfahrenen wie von unseren jungen produziert. Insofern spricht dein Argument, die Mannschaft wäre noch zu grün und würde das noch lernen, für mich momentan nicht.

    Man kann sicherlich anführen, dass individuelle Aussetzer immer wieder passieren und nicht zu vermeiden sind. Vermutlich ist es sogar so. Dann muss ich aber wirklich über das Thema Absicherung nachdenken. Das ist vielleicht etwas, worauf man seine Hoffnung setzen kann: dass die Balance zwischen Offensive und defensive noch besser wird, denn augenscheinlich stimmt die noch nicht. Unsere Spielweise hat etwas mitreißendes, was mich auch sehr freut und mich wirklich der Mannschaft und den Trainer nahe bringt. Allerdings auch etwas Naives, der nötige Zynismus, auch mal die Spiele erfolgreich zu bestreiten, in denen die Dinge nicht für uns laufen, scheint da zu fehlen. Allerdings werden wir ihn schnell entwickeln müssen. Den Gefallen, gegen uns auf Angriff zu spielen und uns die Räume anzubieten, werden uns sicherlich nicht mehr viele Mannschaften tun.

    Dazu wird die zweite Hälfte der Hinrunde wohl noch mal bedeutend schwerer als der erste: wir spielen noch gegen den Vorjahres dritten, die beiden Absteiger und den aktuellen Tabellenführer, zudem gegen die zwei Überraschungsteams schlechthin.

    Und auch, wenn Bielefeld ganz sicher keinen Fall Obst war (das hatte ich im Thread vor dem Spiel schon geschrieben), dann ist es doch trotz seiner aktuellen Platzierung einer der schwächeren Mannschaften der Liga. Nächsten Gegner werden uns sicherlich noch einmal deutlich mehr abverlangen, uns wesentlich mehr kontrollieren, uns vor wesentlich mehr Probleme stellen.

    Wenn wir eine erfolgreiche Runde spielen wollen, dann werden wir Wege finden müssen, auch die Spiele zu gewinnen, in denen wir nicht die bessere Mannschaft sind. Bochum und Duisburg war in der zwei ganz gute Beispiele, aber die kannten nur eine Richtung: nach vorne. Gegen Mannschaften, die da die nötige Balance haben, wird das verdammt schwierig.

    Individuelle Fehler hinten werden weiterhin passieren, nur müsste man vorne einfach mal mehr Chancen nutzen. Aber das positive ist, dass man sich diese zumindest erspielt (!!!). Gab es ja die letzten Jahre nicht so. Muss eben vorne mal der Knoten platzen, wie bei Ishak. Aber er wird wohl auch mal wieder eine Durststrecke bekommen. War gestern klar wieder Pech mit Alu dabei. Teuchert allein kann das Spiel ja eine komplett andere Richtung geben.

    ich sehe es ein bisschen anders rum. Es ist nicht zu erwarten, dass man von jeder klare Torchance auch nutzt. Mir geht die Kritik an Teuchert da allgemein auch ein bisschen zu weit. Wenn der befreit aufspielen soll, dann muss er das Recht haben, auch mal Fehler zu machen.

    Ich denke einfach man hätte eine ganz andere Selbstverständlichkeiten, ein ganz anderes Selbstvertrauen in seinem Spiel, wenn dieses Damoklesschwert des groben Schnitzer es mit Rückstand aus dem Nichts nicht ständig darüber schweben würde. Vorne sind wir gottseidank immer für einen Treffer gut.

    Und wenn es nicht gelingt, diese individuellen Fehler abzustellen, dann sollte man vielleicht wirklich anders absichern. Schön und gut, dass man gestern nach dem Ausgleich voll auf Sieg geht. Es war auch der Situation angemessen. Trotzdem kann es nicht sein, dass nach einem Fehler, Foul oder was immer das war, der gegnerische Angreifer 45m mutterseelenallein aufs Tor zu laufen darf und keiner mehr in den Zweikampf kommt.

    Da würde ich schon sagen, wir haben es hinten raus überreizt.

    Man tut auch gut daran, mit seinen Formulierungen ein bisschen vorsichtig zu bleiben.


    Die Stabilität fehlt eben noch.

    Ich zähle jetzt nach neun Spieltagen schon mindestens fünf individuelle Fehler, die unmittelbar zu Gegentoren geführt und uns zumeist auch Punkte gekostet haben.

    Die Spieler sind jung, der Spielstil zum Teil extrem offensiv, ich hoffe, dass wir diese Quote im Verlauf der Saison noch reduzieren können.


    Sollten wir das hinbekommen, wäre ich auch zuversichtlich, dass wir uns auf Dauer oben festsetzen können. So, wie es gerade ist, wo wir uns wiederholt sämtliche Mühen von 90 Minuten mit dem Arsch wieder einreisen, bleibt das zweifelhaft, weil im Endeffekt jedes Spiel Glückssache ist.


    Trotzdem: die gesamte Entwicklung gefällt mir gut. Das Team macht Spaß, ich genieße es zur Zeit zuzusehen. Es ist mitreißend. Und wahrscheinlich fängt man deswegen mehr an zu träumen, als es eigentlich angemessen wäre, wünscht sich den Erfolg mehr, als die Realität eigentlich hergibt.


    Daher enttäuschen solche Spiele wie gestern dann doch.

    Ich freue mich, für Dich und alle anderen, die dem Stadion fern bleiben, weil sie es schon immer gewusst haben, dass ihr heute bestätigt wurdet.

    Freut Euch, genießt den Tag, gönnt euch ein Gläschen.

    Alles richtig gemacht!:thumbup:

    O. k. sorry, der Beitrag war aus dem ersten Frust.

    Ich glaube freuen wird sich heute wirklich niemand.


    Was das Thema mit dem Stadion gehen angeht, bei mir selber hat das Grundvertrauen in die Mannschaft wenig Einfluss darauf, ob ich jetzt rausgehe oder nicht. Ich habe es in letzter Zeit selten geschafft, Weil zur Zeit beruflich dermaßen eingebunden bin, , Dass ich meine Frau und meinen einjährigen quasi nur am Wochenende unterstützen kann. Und dann erklärt er mal, dass du jetzt den halben Samstag weg bist.


    Ist aber ein anderes Thema, ich bin mittlerweile schon wieder runtergekommen.

    Iago....sei nicht ganz so deprimiert heute. ( Tröst ).

    Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit engagiert und auch teilweise guten Fußball gespielt......da lief heute manches unglücklich.

    Sie ist eben noch nicht stabil im Gesamtgefüge, jedoch bin ich mir sicher, daß Köllner daran arbeitet.

    Die Saison ist eben kein Sprint sondern ein Marathon......das wird noch was.

    Don't worry. ;)

    Das mag jetzt mal bisschen weich klingen, aber der Trost tut gerade richtig gut.

    Hast ja recht Hamburger, ich bin langsam wieder runterkommen, war nach dem späten K.O. aber echt gefrustet.

    Auf jeden Fall danke für deine tröstenden Worte!