Beiträge von Sergio Z

    Zitat

    "Der zwölfte Platz", findet Aufsichtsratschef Grethlein, "ist schon enttäuschend." Erst recht mit einem der höchsten Etats der Zweiten Liga.
    Grethlein: "Deswegen schlafe ich nicht unruhig"


    Künftig wird wieder etwas weniger Geld zur Verfügung stehen - woran der nächste Versuch, oben anzugreifen, nicht scheitern soll. Auch die von der DFL im Lizenzierungsverfahren gestellten Bedingungen sind erfüllt, "deswegen schlafe ich nicht unruhig", versichert Grethlein. Zumindest diese Baustelle hat der Club schließen können.


    http://www.nordbayern.de/sport…on-enttauschend-1.6158523


    http://www.kicker.de/news/fuss…ewig-die-nummer-eins.html


    :woohooo:


    :juggle:

    Zitat

    Aus für Knäbel - Beiersdorfer macht jetzt alles


    Das Aus kam mit einem Paukenschlag. Ab Montagnachmittag hatten sich Dietmar Beiersdorfer und Peter Knäbel zum Gipfel zurückgezogen, am Abend gab es dann das schnelle Ende für den Sportchef. Der Klubboss übernimmt ab sofort auch den sportlichen Bereich und entbindet Knäbel von seinem bis 30. Juni 2017 gültigen Vertrag. Die Begründung: "Wir hatten unterschiedliche Auffassungen von der zukünftigen Ausrichtung des sportlichen Bereichs."


    Für Knäbel ein Schlag, den er so nicht erwartet hatte. Bereits vorigen Dienstag hatte der 49-Jährige sich nach kicker-Informationen mit Beiersdorfer zum Gespräch über seine Zukunft getroffen und hatte kein klares Bekenntnis erhalten - dennoch soll er mit dem Gefühl aus dem Treffen gegangen sein, dass er zumindest die anstehende Transferperiode zur Bewährung erhält. Das sofortige Aus trifft ihn überraschend. Völlig überraschend ist auch die Maßnahme des Bosses, den sportlichen Bereich selbst zu übernehmen. Denn: Den teuersten Kader der Vereinsgeschichte 2014/15 hatte er zusammengestellt und wäre beinahe abgestiegen. In diesem Sommer hatte Knäbel zumindest eine durchschnittliche Bilanz vorzuweisen.


    http://www.kicker.de/news/fuss…er-macht-jetzt-alles.html

    Zitat

    Der DFB überlässt bei der Vermarktung der Nationalmannschaft mittlerweile nichts dem Zufall. Eigenes Hashtag (#DieMannschaft), große professionelle Choreografie, olivgrün-schwarze Trikots bei einem Heimspiel. Aber echte Fußballatmosphäre kann man eben auch durch perfektes Marketing nicht erzwingen. Pfiffe bei der englischen Nationalhymne, peinliches Gegröle während der Schweigeminute für die Opfer von Brüssel. Und dann Stille auf den Rängen, während die 4000 englischen Fans für die Stimmung sorgten. Länderspiele sind selten Sternstunden der Fankultur. Aber Berlin war ein neuer Tiefpunkt.


    http://www.spiegel.de/sport/fu…r-fussball-a-1084273.html