Beiträge von Prometheus

    Wenn man ernthaft in Erwägung zieht, aufzusteigen, darf man ihn nicht verkaufen.


    Mit Salli, Werner und Gislason sind die Außen in meinen Augen eher ausreichend als befriedigend besetzt. Teilweise sogar eher mangelhaft.


    Die vielleicht 1,5 Millionen können doch einen Aufstieg nicht aufwiegen. So wahrscheinlich wie diese Saison wird es wohl lange Zeit nicht mehr werden.



    Du kannst Dir Mediathekview installieren.


    https://mediathekview.de/


    Ohnehin ein sehr geniales Programm.


    Volltextsuche, nach Sendern sortierbar, HD als Filter setzen und so weiter

    Mar schrieb:


    Er wird wissen warum er ihn nicht bringt.


    So wie er weiß, warum er immer Sepsi brachte und Kempe immer bringt, Gislason spielen ässt, der noch nie etwas brachte, ebenso Parker und nie vor der 60. Minute wechselt und die Mannschaft kein strukturiertes Spiel hat

    emilou schrieb:

    Hier der Beitrag von Böller heute in der NN
    (falls er nur gekürzt wiedergegeben werden darf, bitte ich die Mods das zu tun. Ich find, er geht nur komplett


    Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass ich H.B. wirklich mal sehr gut fand, ein weiterer Tiefpunkt seines journalistischen Abstiegs.
    Man hätte ja auch schreiben können, dass bei 96 DREI Spieler auf dem Platz standen, von den ELF, die Bader verpflichtet hat.
    Und beim Glubb NEUN, weil dank Bader viele Spieler einen viel zu teuren Vertrag haben, der viel zu lange geht und daher auch kein Geld für neue Wunschspieler vorhanden ist.

    wikinger schrieb:

    Da hätten wir auch Bader behalten können.


    Das kann nicht ernst gemeint sein. Selbst wenn Bornemanns Transfers nur auf dem Niveau von Baders wären/sind, findet das Ganze auf einem komplett anderen finanziellen Niveau statt.
    Den Trainer halte auch ich für eine Fehlverpflichtung. Das ist schlimm genug, aber bei den Spielern halten sich Licht und Schatten in meinen Augen die Waage. Wenn man bedenkt, dass diese zu ganz anderen Konditionen und Preisen geholt wurden als unter Bader (Bulhuis 1 Mio, Kutschke ca. 600.000, ...), kann man ein solches Urteil doch nicht fällen.


    Bader ist der Hauptverantwortliche, dass der Glubb da ist, wo er ist. Direkt danach kommt der Aufsichtsrat, der ebenso unfähig war/ist, aber zumindest nicht operativ tätig die Millionen verbrannt und auf eigene Konten geschaufelt hat.

    Sehe es zwar nicht so, dass der Glubb vor dem Platzverweis auf Augenhöhe war, sondern sah gerade in dieser Phase 60 stärker werden, aber der Platzverweis ist ein sehr schlechter Witz.


    Habe es mir gerade noch einmal Frame pro Frame angesehen: Ganz klare Fehlentscheidung. Burgstaller fährt die Arme aus und berührt den Münchner am Bauch. Der greift sich theatralisch ins Gesicht und lässt sich fallen. Wird aber sicherlich wieder mal nicht thematisiert.


    Macht das Spiel keinen Deut besser und den Sieg bzw. die Niederlage nicht unverdienter. Dennoch war es wieder mal eine klare Fehlentscheidung zu Ungunsten des Glubbs.

    Mar schrieb:


    Da war.so gut wie jede Entscheidung einfach nur lächerlich


    Habe es mir gerade noch einmal Frame pro Frame angesehen: Ganz klare Fehlentscheidung. Burgstaller fährt die Arme aus und berührt den Münchner am Bauch. Der greift sich theatralisch ins Gesicht und lässt sich fallen. Wird aber sicherlich wieder mal nicht thematisiert.

    Sonnenliebhaber schrieb:

    Eine Entlassung ist und bleibt Quatsch. Dennoch war Schwartz ne biedere Wahl, da er auch in Sandhausen nicht so brilliert hat, wie man oberflächlich auf den ersten Blick denken konnte.


    Ich habe gerade mal kurz nachgesehen, was er an seinen bisherigen Stationen geleistet hatte und Bestätigung gefunden für das, was ich vermutet hatte.


    Von einem Aufstieg mit Lautern 2 in die vierte Liga (nach vorherigem Abstieg) abgesehen, hat er immer bestenfalls die Klasse gehalten. Genau deswegen konnte und kann ich seine Verpflichtung überhaupt nicht nachvollziehen. Warum wird denn nicht ein Trainer verpflichtet, der nachgewiesen hat, dass er Mannschaften aufbauen kann und mit diesen um und nicht gegen etwas spielt. Seien es ernstzunehmende Aufstiege oder das Spielen um Meisterschaften.
    Ein Trainer, der erfolgreich gegen Abstieg trainiert, muss eben nicht zwangsläufig auch etwas aufbauen können. Und da er dies nicht in seiner Vita hatte, kann ich seine Verpflichtung nicht verstehen. Es sei denn, man wollte es so machen wie Sandhausen.


    Habe leider wenig Optimismus, was ihn betrifft. Schade, da er, wenngleich wenig charismatisch, ein anständiger Kerl zu sein scheint.

    FCNNordkurve schrieb:

    Genial wie jetzt bestimmt einige Millionen innerhalb einer Bruchteil von Sekunden die Aus-Taste betätigt haben. Drecks Bauern nächstes Jahr gegen den Ruhmreichen gibts :voodoo::cmon:


    Ich zum Beispiel...

    Ein wenig Statistik. Habe die letzten 13 Jahre durchgeklickt:


    Für den ersten Platz reichten minimal 61 Punkte (Glubb himself)
    Maximal erreicht wurden 76 (Hertha).
    Durchschnittlich waren es 68 Punkte.


    Für den zweiten Platz, der am interessantesten ist


    wurden maximal 68 Punkte
    und minimal 56 Punkte (letzte Saison reichten 59) erreicht.
    Durchschnittlich waren es 63 Punkte. Die werden diese Saison ziemlich sicher nicht reichen.


    Für den dritten Platz


    wurden maximal 65 Punkte
    und minimal 54 Punkte erreicht.
    Durchschnittlich waren es genau 60 Punkte.


    Ich bin ihm ja auch nicht böse, wehre mich aber gegen ergebnisorientiertes Bewerten von Leistung. Kann ich im Guten wie im Schlechten nicht viel mit anfangen, da der Zufall immer eine große Rolle spielt. Allerdings gilt es eben dessen Einfluss zu minimieren. Und dahingehend finde ich, dass Hovland (den ich als IV nicht schlechter finde als unsere zwei Stamm-IVler) heute eben schwach war. Doch sei es drum. Ist ja gut gegangen.


    In a, b und c stimme ich Dir zu. Zufrieden bin ich nicht. Allerdings hätte ich ihn auch gar nicht erst auf dieser Position spielen lassen, da er prinzipiell (und bekannterweise) zu spielschwach ist. Petrak wäre meiner Meinung nach die bessere Besetzung gewesen.

    Jet93 schrieb:


    :hoch:


    Fand die Leistung in Ordnung. Aber die erste Gelbe für Stieber passte nicht zum Rest, da er bspw. Colak in der ersten HZ keine Gelbe für dessen Schultercheck gegen Behrens gab.


    Nachspielzeit war bis zu der Ecke nach Rakowskys Parade gerade noch im Rahmen. Die Ecke aber nach 96:20 war des Guten zu viel.

    Das Trikot-Ausziehen war sehr dämlich, aber menschlich verständlich und irgendwie auch sympathisch, da es zeigt, welche Last von ihm abfiel.


    Das Tor macht er technisch sehr fein. Der Ball war nicht leicht zu nehmen und er reagiert auch blitzschnell auf die veränderte Flugbahn. Schade, dass er diesen Selbstbewusstseins-Kick nicht mit ins nächste Spiel nehmen kann.

    k-m-b schrieb:

    Fand ihn heut net schlecht.
    Hat seine Sache gut gemacht. :hoch:


    So unterschiedlich können die Wahrnehmungen sein...


    Ich fand ihn sehr schwach. Vor dem Ausgleich lässt er sich tunneln (kann passieren) und orientiert sich dann als Außenverteidiger nach innen, obwohl der Ball samt drei Gegnern außen steht (darf nicht passieren).


    Insgesamt Bälle sehr häufig nur ins Seiten- oder Toraus geklärt. Nach vorne nur einmal aktiv geworden, als er eine Ecke herausgeholt hat. In meinen Augen mangelhaft und gleichzeitig ein Hinweis, dass Brecko doch ganz gut zu sein scheint.

    König schrieb:

    Also Rot fand ichs nicht. Klar geht er rein, geht aber auf den Ball. Wenn hätte er Gelb zeigen müssen. Aber gut, hat warscheinlich wegen offener Sohle so entschieden.


     
    Für mich eine klare rote Karte. Nicht wegen Sohle, sondern weil er rücksichtslos in vollem Sprint mit seinem Körper auf das Bein seines Gegners springt und damit auch schwerste Verletzungen in Kauf nimmt.