Beiträge von CRusko

    Ich habe immer gesagt bekommen, dass der freie Markt alles zum Wohle der Verbraucher und Menschen regelt :/


    Aber ich finde es echt unerträglich, diese Flickschusterei.

    Dann lieber alles einfach bei Sky oder Anbieter XY, aber nicht diese vielen verschiedene.

    Nachdem Stadt und Land 40 Millionen geschenkt haben brauchen sie jetzt auch nicht zu knausern.

    Stadion gehört nicht dem Verein. Da wurde nichts geschenkt, nur höhere Miete bei gleichen Einnahmen. Dadurch ist es fährst du als Verein größere Verluste ein.

    Die Stadt wird scho ihre Gründe gehabt haben.


    Und als seit Jahrzehnten nun schon sportlich irrelevanter und nochdazu wirtschaftlicher selten tragfähiger Verein hast halt keinerlei Ansprüche zu stellen.


    Kommt einem schon bekannt vor.

    Ich habe mit Absicht geschrieben, dass ich gespannt bin, nicht, dass ich irgendetwas fordere.

    Fakt ist, dass sie ohne Entgegenkommen Pleite sind. Ob eine RWE-Pleite für die Stadt Vor- oder Nachteilig ist, möchte ich nicht bewerten.

    Ich halte soziale Projekte jeglicher Art immer förderungswerter, als (Profi-) Fußballvereine mit Gewinnabsicht.

    Habe ich von Anfang an nicht verstanden.

    Es gab mal einen Entwurf mit reiner Fußballarena und ein Nebenareal mit kleinem Leichtathletikstadion. Das war preislich auch ähnlich. Das wäre gut gewesen und hätte vielleicht mehr Zuschauer gezogen.

    So war das von Beginn an eine Totgeburt. Genau das hatte ich auch vor dem Bau prognostiziert.


    Ich hoffe mal, dass die Stadt auf das Angebot eingeht und zumindest ein bisschen Geld für die Nutzung bekommt, statt gar nichts. Bin mir aber auch echt unsicher, wie RWE im Ansehen bei der Stadtbevölkerung ist. Das Gros der Fans kommt ja aus dem Umland.

    Bin sehr gespannt, ob die Stadt den Verein sterben lässt, oder doch als Teil der Stadt anerkennt.


    Wo sich aber Stadt, Verein und Fans einig sein müssen: So kann es nicht weiter gehen und wir brauchen ein fähiges Präsidium!

    Eine Europa-Liga, ich ersehne sie mir so. Da können die ihr Entertainment machen und wir wieder spannende Fussballspiele und Titel erleben!

    die Frage ist halt nur, wieviel ist so ne deutsche Meisterschaft dann noch wert?

    So viel, wie die Fans es zulassen. Inzwischen sind wir soweit, dass Bayern nach nem Double von nem verlorenen Jahr spricht.

    Ich bin da halt auch eher Exot. Ich erfreue mich nicht an schönen 5:0 Spielen, sondern an spannenden und knappen Duellen mit Herz und Leidenschaft. Aber da ist auch jeder anders, das weiß ich.

    Dann wäre Freiburg ja ebenfalls ein "Depp" und damit ja wieder ganz sympathisch :)

    Beim Thema HSV bleibe ich dabei: Ich bin zu deren Abstieg so lange pessimistisch, bis das rechnerisch durch ist.

    Und das ganze mit "der Club is a Depp!" zu legitimieren?

    Nana, mir liegt nichts ferner, als diesen Mythos aufrecht zu erhalten.

    Ich halte es für Humbug und außerdem steigen wir dieses Jahr auf :bang:

    Und dann kann der Stöger auch zu uns :) 

    Die "Privatfehde" einiger Clubfans mit Freiburg finde ich schon amüsant :)

    Das ist mit großem Abstand der aller-, aller-, allerletzte Verein! Es würde nichts geben, das mich mehr freuen würde, würde dieser Verein (samt seines Trainers) in den untersten Amateurligen dahin vegetieren! :twisted::twisted::twisted:

    Das glaube ich dir und anderen Clubfans gerne.

    Deswegen gefällt mir die nüchtern-sachliche Art, wie über jeden Pups eines Freiburgers hier berichtet wird :)

    Alleine die Vorstellung man gewinnt die Relegation alle stürmen aufs Feld und 10min später sagt der Schiri Elfmeter für den Gegner.

    So eine Szene wäre für mich, als Gegner des Videobeweises, Balsam für die Seele.

    Von dem Quatsch noch etwas verschont zu bleiben wäre eines der wenigen positiven Aspekte eines Ligaverbleibs.


    Unerträglich, teilweise für den emotionalen Moment nach einem Torerfolg auf die Reaktion des Videoschiedsrichters zu warten.

    Wenn Videobeweis, dann nicht heimlich am Spielfeldrand, sondern auf der Stadiontafel.

    Und wenn ich mich an das Pokalspiel der Bremen letztes Jahr in Leverkusen erinnere, wo klare Tätlichkeiten trotz Videobeweis nur mit gelb geahndet wurden und Elfmeter, die man im laufenden Spiel klar erkannt hat, trotz Videoschiedsrichter nicht gegeben hat.


    Bin mal gespannt, wie die Befürworter hier den Videoschiedsrichter aufnehmen, wenn er bei unseren Spielen so willkürlich eingreift, wie derzeit bei anderen Spielen.