Beiträge von Hamburger Clubfan

    In diesem Fall tun mir die Verantwortlichen des HSV sogar ein bißchen leid.

    Die haben z.Zt. weiß Gott genug andere Sorgen......und jetzt müssen sie sich noch mit einem durchgeknallten Jungidioten beschäftigen.


    Der Junge soll ja ein durchaus begabter Kicker sein, aber ansonsten hat er wohl nichts in der Birne.

    Nur ein Beispiel.....er kam aus der Sommerpause mit 6 ( !!! ) kg Übergewicht zur Vorbereitung.

    Und warum sich so ein Jungspund ohne Führerschein einen aufgemotzen 120.000,-- € teuren Mercedes leistet, verstehen wohl nur die wenigen Windungen seines Gehirns.

    Passt halt einfach ins Gesamtbild.

    Das ist doch Blödsinn, sorry.

    Dafür kann der Verein nun wirklich nichts.

    Durchgeknallte, abgehobene Jungprofis wird es überall geben......mit Sicherheit irgendwann auch mal beim Club, falls es sie nicht schon gegeben hat.

    Gestern bei der JHV verglich ein Mitglied in seiner Rede seinen HSV " mit einem verzogenen Yuppie, der nichts auf die Reihe bringt, dank Papas Geld aber mit dem Porsche durch die Straßen düst und auf dicke Hose macht ".

    Besser hätte man den Ist-Zustand dieses Vereins nicht ausdrücken können.

    Nach der Niederlage in Bremen, daheim gg. Mainz und in München ist Bruno Labbadia die einzige logische Maßnahme!

    Eher Magath.......aber ich glaube, daß sie mit Hollerbach auch in die 2. Liga gehen.

    Der hat hier eigentlich noch ein gutes standing und wird nicht als Verantwortlicher für den Misserfolg gesehen.

    Nein.......in meinen Augen war Hoffmann der erste ( finanzielle ) Sargnagel des Vereins und das ist auch belegbar.

    Es ist schon kurios......erst wurde Hoffmann vom Hof gejagt, weil er den " braven und ehrlichen " Didi Beiersdorfer zuerst demontierte und später dann schasste.

    Dann holte man Beiersdorfer gegen eine hohe Ablösesumme von Zenit Petersburg zurück um ihn dann später erneut zu entlassen.

    Und jetzt ist dafür Hoffmann wieder der Heilsbringer !

    Mit Sicherheit wäre er heute nicht gewählt worden, wenn der HSV auf dem 12. oder 13. Platz stehen würde.

    Gut, es war ein sehr knapper Wahlausgang.

    Trotzdem....da ist bei vielen Mitgliedern nur noch Panik pur und Hoffmanns alte Sünden wurden schnell vergessen.

    Da hat man lieber an Champions- und Europa-League gedacht, die es ja in Hoffmanns Ägide auch gab.

    Da zerlegt sich ein Verein Stück für Stück mehr und mehr......beinahe ein Lehrstück wie man es nicht machen sollte.

    Pinbot.....ich habe ja durchaus eine Schwäche für den OFC Kickers, die noch aus alten Oberliga Süd-Zeiten mit Spielern wie Nuber, Kaufhold etc. herrührt und auch das Endspiel 1959, daß ich gebannt als Junge am Radio verfolgte, bleibt mir in Erinnerung.

    Trotzdem....ich habe kürzlich gelesen, daß die OFC-Fans Eintracht Frankfurt als " Judde-Club " bezeichnen und auch deren Anhänger mit " Juden 'raus " -Rufen verunglimpfen.

    Stimmt das ?

    Es war ein eigenartiges Spiel.

    Ein Elfmeter, bedingt durch Duisburger Ungeschicklichkeit, brachte die frühe Führung und ein wunderschön herausgespieltes 2:0 nach 20 Minuten auch die nötige Sicherheit, die unserem Spiel fast die gesamte 1. Halbzeit innewohnte, denn Duisburg wurde durch unsere aufmerksame Deckung vom Tor fern gehalten und hatte fast keine Torchance.

    Fast......denn ein gänzlich harmloser Ball wurde von Bredlow verschätzt, unterschätzt ( oder was auch immer ) und ging zum Entsetzen aller als Anschlußtreffer ins Netz.


    Wieder einmal zeigte so ein Treffer aus dem Nichts Signalwirkung.

    Er baute Duisburg auf und uns gelang gelang von der 40. bis zur 70. Minute nichts, aber auch gar nichts mehr.

    Ja......unser Aufbauspiel wurde von Minute zu Minute konfuser und nach vorn ging kaum etwas.

    Die wenigen Konter wurden von einem zwar eifrigen, aber mehr und mehr konfuser werden Werner verstolpert.

    Auch Salli und Palacios, der zwar wunderschön das 2:0 vorbereitet hatte, zeigten offensiv keinerlei Durchschlagskraft.

    Keiner von den Dreien ist für mich eine echte Spitze, sondern eher Flüberstürmer ( Werner, Salli ) oder hängende Spitze in einem 2. Mann-Sturm. ( Palacios )

    In dieser Phase vermisste ich Ishak und Möhwald schmerzlich.


    Erlöst wurden wir durch einen Sonntagsschuß Löwens, der einen abgewehrten Eckball mutig per Direktabnahme versenkte.....was für ein wunderschönes Tor !!!

    Danach fing sich der Club wieder und spielte ordentlich und souverän die Partie nach Hause.


    Loben möchte ich unseren Deckungsverbund inkl. eines Erras, der mir heute sehr gefiel.

    Der gesamte Verbund ließ heute wenig zu.

    Behrens machte nicht nur wegen seiner 2 Tore ein engagiertes Spiel und ist aufgrund seiner Einstellung und Torgefahr ein vorbildlicher Kapitän.

    Riesig gefreut hat mich zusätzlich Zrelak mal wieder für 30 Minten auf dem Platz zu sehen.......er ist für mich der Mann, der am Ehesten Ishak als Stoßstürmer ersetzen könnte.


    Ja......wir sind nach einem Spiel mit Höhen und Tiefen Tabellenführer.......großartig !

    Schwierig imo. Klare Spielkontrolle, aber die Konterchancen hat Pauli besser ausspielen können als unsere Offensivbemühungen. Ein Unentschieden geht absolut in Ordnung und ich hoffe, dass man im nächsten Spiel ein unaufgeregteres Spiel dahinlegt.

    Unsere, über weite Strecken, dominante Spielkontrolle lag auch daran, daß sich Pauli bewusst weit zurückzog und bewusst auf Konter lauerte.

    Beinahe hätte es geklappt.

    Allerdings bin ich mir ( fast ) sicher........hätte Ishak das 1;0 gemacht, wäre es ein Spiel wie bei Union geworden oder vielleicht sogar noch besser.

    Dann hätte Pauli öffnen müssen und wir hätten mehr Platz und Raum zur Verfügung gehabt.

    Mit dem Punkt kann ich leben, denn es war ein Spiel welches wir auch locker hätten verlieren können.

    Ishaks Ausscheiden traf uns schwer und irgendwie hatte ich danach das Gefühl, daß wir noch 3 Stunden hätten spielen können, ohne ein Tor zu erzielen.

    Falls Ishak länger ausfällt, könnte es sich rächen, daß wir keinen zweiten Stoßstürmer im Kader haben.

    Werner, obwohl heute engagiert und bemüht, ist mehr der schnelle Konterstürmer der Raum braucht..... und so ein Stürmer war heute, bei unser permanenten Feldüberlegenheit und Paulis massierter Deckung ,eigentlich weniger gefragt.

    Zudem war der Boden für unsere eher technische Spielanlage Gift.

    Egal, wir haben den Punktestand zu Kiel auf 5 Punke vergrössert......Mund abputzen und auf eine schnelle Genesung Ishaks hoffen.

    Unabhängig von allen Auswärtsfahrern, Hamburger Clubfans und persönlicher Sympathie für den einen oder anderen Verein, wäre der HSV seit langem abstiegsfällig. So viel Dusel, wie die in den letzten Jahren hatten, geht auf keine Kuhhaut.


    Sie sind aber noch lange nicht abgestiegen und ich denke, dass neben Köln am Ende wieder ein Verein, zB. Mainz, schlechter ist als der HSV. Wie die Relegationsspiele in den letzten Jahren ausgegangen sind, wissen wir ja.

    Könnte so kommen......aber eigentlich ist es da unten ziemlich eng.

    Auch Werder, Freiburg, Stuttgart etc. könnten noch hinter dem HSV landen.....ja evtl. selbst Wolfsburg, was ich allerdings nicht glaube.

    Egal......Prognosen erscheinen mir noch verfrüht, denn 2 Siege hintereinander lassen die Tabelle total anders aussehen..

    Das der HSV seit Jahren um den Abstieg bettelt, steht auf einem anderen Blatt.......trotzdem, abgestiegen sind sie nie.

    Und bei einem evtl. Clubaufstieg will ich sie auch weiter in der ersten Liga haben.

    Ganz egoistisch für meinen persönlichen Club-Sieg im Volksparkstadion, der mir dann den Tag vergoldet ! ;)

    Ich hoffe es :crossed: es ist mir sonst egal wer absteigt aber der einzigen Mannschaft der ich es von tiefstem Herzen gönne ist der HSV. Aber sowas von runter

    Mein Gott....krieg dich ein.

    Ehrlich....mir ist es ziemlich egal, ob die absteigen oder nicht.

    Hauptsache der Club steigt auf......was gehen mich groß andere Vereine an.

    Neee.....eigentlich möchte ich sogar das sie drin bleiben, denn falls wir aufsteigen, kann ich den Club hier auch weiter live sehen. ;)

    Nur, dass das viele Hamburger auch nicht kapieren.

    Ein Onkel von mir lebt in Hamburg. Als er mir mal vorschlug, ich könnte ihn ja mal besuchen, wenn der Club in Hamburg spielen würde - man könnte ja dann gemeinsam zu dem Spiel gehen - wurde mein Vorschlag, dies doch beim Spiel gegen St. Pauli zu machen entsetzt abgewiesen. Muss wohl die Saison 2001/02 gewesen sein.

    Zwar schon länger her, aber ich glaube er würde immer noch keinen Fuß in das Stadion dorthin bewegen und er ist kein HSV-Fan! Müssen wohl die Klischees sein. ;)

    Naja.....wenn dein Onkel zwar so denkt, müssen es trotzdem nicht viele Hamburger sein, denn sonst wäre ja wohl die Hütte am Millerntor nicht immer brechend voll. ;)