Beiträge von Maddin

    C. Ronaldo = G.O.A.T. Das ist kein Sympathiewettbewerb, aber dem Jungen gelingt einfach alles. Jahrelang dachten wir alle, dass Messi in allen Belangen besser wäre. Aber diese Dominanz, das Einfahren aller relevanten Titel außer der WM-Trophäe (mit Portugal war schon die EM ein mittleres Wunder) und dieser einzigartige Wille, sich selbst zu perfektionieren, sind in unserer Generation einmalig. Noch dazu erfindet er sich jetzt mit 30 noch mal neu und macht einen auf effizienten Torjäger. Hut ab!


    Für Gigi tut es mir sehr leid. Ein 1A-Sportsmann! Juve hätte ich den Sieg definitiv mehr gegönnt, aber Madrid ist das Maß aller Dinge im Weltfußball, und dabei scheint es noch ein paar Jährchen zu bleiben.

    Das war die Zeit wert. Was für ein schöner Moment damals. Der Regen am Hauptmarkt, die Nervosität, der Autocorso, die Feier am nächsten Tag... 2007 schien alles möglich. :heul:

    Habe ja leider kaum mehr Zeit für die NHL, aber dass Boston und Chicago in Runde eins raus sind, erfreut mich dann doch. :D Schade um MTL und TOR.

    Ja und? Zwei schlechte Jahre und du bist wieder unten. Stuttgart hat 2008 Champions League gespielt und ist jetzt nach drei Jahren Abstiegskampf runtergegangen. Wie gesagt: NIEMAND ist sicher. Dieser Mythos vom "Etablieren" muss endlich mal sterben. In einer Liga mit 2,5 Absteigern kann man sich eben keine zwei schlechten Jahre nacheinander leisten.

    wikinger schrieb:

    In Frankfurt kann man sich mal anschauen. Wie man mit wenig finanziellen Mitteln eine ordentliche Mannschaft zusammenstellt.


    Ja, und ein Jahr vorher (und voraussichtlich irgendwann in den kommenden 3-5 Jahren wieder) spielt man dann eben erneut gegen den Abstieg. :lol: Sind halt alles Momentaufnahmen im Fußball. Und nachdem immer mindestens zwei absteigen müssen, kann sich außer Bayern eigentlich niemand 100 % sicher sein.

    Wenn das arme Slum-Kind den Tankwart wegen ein paar Dollar im Affekt erschießt, habe ich irgendwo noch Mitleid mit dem Täter. Wenn das arme Slum-Kind zum NFL-Star wird, Millionen verdient, die Welt ihm zu Füßen liegt und dann einen Mord begeht, dann kann ich da ehrlich gesagt kein Mitleid mehr aufbringen. Vielleicht doch ein paar Schläge zu viel auf den Helm bekommen.

    Altmeister schrieb:


    Ich würde dir raten, die Artikel in dieser Karwoche, v.a. den heutigen auf BILD-Online zu lesen, daß die Verantwortlichen den Abstiegskampf nicht wahrhaben wollen und Bornemann die Lage schön rede. Ähnlich wie gestern das NN-Interview. Da kommt grad mächtig Gegenwind auf. Laß das Aue-Spiel in die Binsen gehen, dann herrscht hier blankes Entsetzen. Aber warten wir die nächsten Tage einfach mal ab, was sportlich passiert.


    Hab mal den Tabellenrechner angeworfen. Selbst wenn wir nur noch einen Punkt holen, reicht es am Ende für Platz 14, wenn die Ergebnisse halbwegs normal bleiben.

    Altmeister schrieb:

    Ist der massive (konzertierte?) Angriff auf Bornemann von NN und BILD auch der Sorge um den eigenen Arbeitsplatz geschuldet? Im Falle des Zweitligaabstiegs dürfte es mit Profifußball in Nürnberg vorerst zu Ende sein, dann dürften alle Sportredaktionen vor Ort deutlich verkleinert werden.


    Was rauchst du eigentlich, was diesen Pessimismus rechtfertigen würde? Wir sind Tabellenachter, nicht 15.! Bei all den Abstiegen, die wir erlebt haben, werde ich diese ureigene Nürnberger Panik ob eines drohenden Abstiegskampfes nie nachvollziehen können. Selbst mit Verletzten und großen Problemen muss man doch positiv denken und nicht immer vom Worst Case ausgehen. Ich glaube nicht, dass bei NN oder Bild eine akute Abstiegsangst herrscht... :roll:

    Die Körpersprache nach den jüngsten Tiefschlägen war absolut lobenswert. Da hat keiner den Sommer "lieber heute als morgen" herbeigesehnt. Die wollen was reißen - genau das hat früheren Nürnberger Jahrgängen gefehlt. Es ist immer noch ein verdammt dickes Brett, aber man kann es bohren!

    kop schrieb:


    Wenn die Diecher dann bei Dynamo spielen, ich könnte glatt mal in die Eissporthalle fahren. So ein Finale sieht man ja nicht oft, oder? :shock::lol:


    In Nürnberg? Alle 10 Jahre! (Und dann traditionell Verlieren gegen Mannheim - oh wait! :shock: )

    pinbot schrieb:

    Die tolle Stimmung ist auch erst nach dem 4:1 aufgekommen...Anfeuern zum Sieg ist anders!


    Ich war in der Arena - und die war von Anfang bis Ende sehr laut! Unterhaltsamer als die Highlights von 10 Zweitliga-Clubspielen zusammen noch dazu. Da geht was dieses Jahr! Geile Mannschaft, gut gecoacht und mit dem unbändigen Willen, etwas zu erreichen. :hoch:

    Remember68 schrieb:


    aus 50 Yards hätte ich es ehrlich gesagt nicht versucht bei dem Spielstand. Wenn der Kicker nicht trifft, gibst Du Brady den Ball an der Mittellinie... Dann kann das genauso ausgehen wie es jetzt ist


    50 yards mit der Führung im Rücken ist eigentlich ein "No Brainer". Wenn es klappt, hast Du gewonnen. Wenn nicht, muss die Defensive eben halten. Was will man sonst machen? Punten? Das wäre ein "Gewinn" von 25 yards ohne die Chance auf mehr Punkte zuvor.

    War ganz okay. Und mehr Systemkritik als in ihrem Intro war wohl von Seiten der NFL nicht drin, auch wenn sich Frank Buschmann das anders wünscht.