Beiträge von chiefey

    Ich frisch mal das Thema nochmal ein bisschen auf. Unsere Neuzugänge sind ja teils bei anderen Sponsoren...


    Ginczek spielt mit Nike, Hasebe ist bei Puma.


    Sonst haben wir noch Hlousek, Frantz und Pogatetz (ebenfalls Nike), Stepinski spielt bei den Amas immer noch seine Puma Schuhe.
    Der Rest müsste adidas tragen.


    Gehe mal davon aus, dass die Spieler alle Privatverträge haben, freie Schuhwahl gibts ja beim FCN glaub ich noch nicht.

    kaiserburg schrieb:

    Eine Frage an die Beobachter der Amas Spiele.
    Wie schauts denn bei Adam aus ?
    Er spielt ja Woche für Woche bei den Amateuren. Kann denn jemand was zu seinem Leistungsstand sagen.
    Wann dürfte er wieder eine Alternative bei den Profis werden ?
    Danke für die Info.


    Habe die Amas in Seligenporten und zu Hause gegen Illertissen gesehen. Beide male spielte Hlousek durch.
    2 Spiele sind für einen konkreten Eindruck vllt. etwas wenig, aber ich finde, er kämpft sich ganz gut wieder ran.
    Alles in allem bisher jedoch eher unauffällig im Spiel selbst. (muss sich natürlich auch dem Niveau anpassen, er wird von den Gegnern als Vollprofi wahrscheinlich auch anders wahrgenommen als in der Buli)


    Das ist mir ein bisschen aufgefallen:
    - schaltet sich gut nach vorne mit ein, bringt gut getimte (!) Flanken, die auch mal einen Hauch von Torgefahr ausstrahlen, was man momentan bei den Profis öfters vermisst
    - ich meine, er schießt auch die Ecken und öfter mal nen Standard
    - gut in der Luft, setzt seinen Körper stark ein

    oberfranke17 schrieb:


    Wie gesagt,wenn möglich schau dir mal ein Training an und du weist vielmehr und verstehst das!!!


    Ich war am Mittwoch vorm Pokalspiel beim Training. (war aber etwas später dran) Geübt wurde u.a. schnelles Umschaltspiel mit vielen Aktionen über außen. Muss ehrlich sagen, dass ich auch von der schlechten Qualität der Flanken etwas schockiert war. Zudem teilweise wenig strukturiertes Spiel, keine Überraschungsmomente, das geforderte schnelle Spiel auf die Spitzen wurde teilweise mangelhaft umgesetzt. Wiesinger hat auch mal kurz unterbrochen, und ne kleine Standpauke gegeben. (da ging es aber um die Passivität beim Spiel gegen den Ball). Zum Schluss hin gab es im Trainingsspiel ein paar starke Aktionen mit guten Torabschlüssen, was mir Hoffnung auf Sandhausen gemacht hat. Tja, wie man sich täuschen kann...

    Remember68 schrieb:


    War doch nur ne Anspielung auf Götze, der gestern bei seiner offiziellen Vorstellung ein Shirt mit übergroßem NIKE-Logo an hatte und adidas sich dadurch etwas angepisst präsentiert hät..


    Du meinst wsh. den Witz mit Götze war so ziemlich am Anfang der PK.
    Ich meine eine andere Szene, da hat Bader nochmal explizit gesagt, dass Pogatetz mit Nike Schuhen spielen darf.

    Totti schrieb:

    Angha hatte bisher auch Nike, mal gucken ob er wechselt.


    Stimmt, es gab schon viele Spieler bei uns, die während ihrer FCN-Zeit dann doch noch zu Adidas wechselten.
    Soweit ich gesehen habe, sind zurzeit neben Angha und Pogatetz noch Stepinski (Puma) sowie Frantz und Ginczek (Nike) bei anderen Ausrüstern.


    Aber wie schon gesagt: Die freie Schuhwahl ist für mich in der heutigen Zeit, in der sowieso viele Profis einen Privatvertrag haben, eine Selbstverständlichkeit. Spätestens seit es die deutsche Nationalmannschaft 2006 eingeführt hat, ist es auch bei stark an den Ausrüster gebundenen Vereinen Gang und Gebe in diesem Geschäft. Mich wunderts, dass der Club trotz alledem noch so viele Spieler bei Adidas hält. :wink:

    Pogatetz mit Privatvertrag bei Nike. Darf also mit dessen Schuhen spielen
    Lustig fand ich, wie Bader nochmal einmal darauf angespielt hat, bei offiziellen FCN-Terminen jedoch nicht damit zu werben. :lol:

    Der Club steht eben auch für Wertschätzung. Finde es toll, dass man einen verdienten Spieler wie Marek, der oft die Chance auf einen Wechsel zu einem "finanzstärkeren" Verein hatte, gleich diese verantwortungsvolle Aufgabe zutraut. Die Identifikation mit den Fans ist schon mal da. Ich geh trotzdem mal davon aus, dass er sich hinter Wiesinger/Reutershahn anstellen muss und erst mal "reinschnuppert". Respekt, dass man da so schnell auf einen gemeinsamen Nenner gekommen ist und Mintal integriert (er hat ja den Trainerschein noch nicht). Man sollte jetzt dennoch nicht zu euphorisch werden und denken: "Der Marek kennt den Club und macht ihn von allein besser." Da müssen schon viele Faktoren mit reinspielen. ;-)


    Alles in allem denk ich aber sehr gute Wahl!

    Ich würde mich um Markus Steinhöfer bemühen. Vertrag bei Basel ausgelaufen und nicht verlängert worden, anscheinend plant er mit Rückkehr in die Bundesliga. Ein Mann, der aus der Region stammt, stark am Ball, schießt ebenfalls gute Standards und wäre ein guter Elfmeterschütze. Dazu im perfekten Fußballer-Alter.. wäre eine ernsthafte Alternative als Außenspieler! Eventuell holt ihn auch Fink nach Hamburg, da er unter ihm lange gespielt hat, aber man muss abwarten, da der HSV anscheinend noch am Kader ausmisten ist und ja auch einen gewissen Sparkurs betreiben will (muss).
    Finanziell denke ich wärs trotzdem für uns machbar.

    Clubberin schrieb:

    Morgen wieder Relegation Rückspiele:


    Lotte - Leipzig (Hinspiel 0:2) im MDR Fernsehn
    Kassel - Kiel (Hinspiel 0:2) im hr und ndr Stream
    TSV 1860 München - SV Elversberg (Hinspiel 2:3) im SR (Saar Rundfunk) Livestream. der BR versagt mal wieder auf ganzer linie! Das Spiel findet in der Allianzarena statt. es wird mit mehr als 20.000 zuschauer gerechnet! könnte interesant werden wenn die dann mit der FCB party zusammentreffen  :twisted:


    Dachte auch gerade dran.. auch wenn ich kein großer Fan der 60er bin, muss man schon sagen: Dieses entscheidende Relegations-Spiel, in dem sicher einige Emotionen und Dampf drin sein werden, hätte auch eine Art Werbung für die Regionalliga machen können (die seit der neuen Einteilung der Ligen ja nicht unbedingt den besten Ruf besitzt). Zudem gibt das Hinspiel-Ergebnis auch den richtigen Rahmen für einen heißen Fight.
    Aber anscheinend ist es spannender, schaulustige Leute am Straßenrand zu senden, die hupenden Autos applaudieren.
    Als ob man von dieser Grütze in den letzten Tagen nicht schon genug gesehen hat. :schaem: 
    Achja: Programmtipp, Sonntag 11 Uhr Sport1, Doppelpass Diskussion über das Pokalfinale. :wall:

    kop schrieb:


    FC Bayern Basketball
    Deutscher Basketballmeister: 1954 und 1955
    DBB-Pokalsieger: 1968


    und nicht alles was im Fussball "stinkt" ist auch andere Sportarten umzulegen. Bamberg, Berlin und wie sie alle heißen, im BB ist das durchaus üblich und es gibt da eigentlich keinen Unterschied ob Bamberg, Berlin oder wer auch immer nun von einer Firma "zugeschmissen" wird oder vom Hauptverein - außer das die Bayern hier mal mehr Geld auf einen schlag reingehauen haben (dafür das sie sich selber rausgenommen haben aus dem großen BB Geschäft) sonst beim BB alles völlig normal, sonst könnte der Sport auch kaum überleben.


    Das stimmt, man kann es nicht 100%ig vom Fußball umschichten. Trotzdem nervt mich so etwas, wenn ich z. B. höre, dass die Bayern "überrascht" :lol: sind vom Saisonverlauf und eine Meisterschaft als "Riesensensation" bezeichnen. Und das mit einer Ansammlung aus zusammengekauften Nationalspielern und internationalen Topleuten. :schaem: 
    btw. morgen Spiel 3 Bamberg - Bayern um 16 Uhr live auf Sport1
    heute Spiel 3 Oldenburg - Ulm (Play-Off-Stand 1:1) um 20:15 live auf Sport1


    Sehe ich genauso. Wurde ja hier auch schon mehrfach erwähnt: Diese Kombination aus lauter Stars, die den Bayern trotz allen finanziellen Reichtums auch noch richtig viel kosten, und einem neuen, ausländischen Trainer (der sich auch erst mit der Sprache anfreunden muss) kann ganz schnell nach hinten losgehen. Zudem muss sich auch ein Pep Guardiola erst mal an das Betriebsklima in München gewöhnen. Er kann nur 11 Spieler (trotz aller Rotationsmöglichkeiten in 3 Wettbewerben) spielen lassen, da können Ersatzleute auch mal schnell ausrasten und Unruhe reinbringen.. Die Liga hat uns schon oft gelehrt, dass das Mannschaftsgefüge nachhaltig mehr zum Erfolg führt, als einige individuelle Einzelspieler, die nicht zusammen passen. ;-)


    edit: Diese Hochrederei kommt natürlich auch von den Medien, um das Publikum auch in der Sommerpause bei Laune zu halten, deshalb wird dieser "polarisierende" FCB bis aufs letzte ausgequetscht..

    Ich schaue das auch grad, weil ich mir ne durchdachte Diskussion über Geld und Fussball erhofft habe. Aber diese Voll-Grütze kann man ja nicht anschauen, vor allem diese unsympathen der Bayern vetreter, der auch neben seiner gelaberten scheisse noch jeden Satz eines anderen unterbricht.

    Clubi schrieb:

    Der deutsche Fußball, sprich die Bundesliga, soll also der große Gewinner sein. Ich muß herzhaft lachen, wenn ich solche Aussagen in den Medien hören, bzw. lesen muß. Mir muß mal einer erklären, was Vereine wie Nürnberg, Mainz, oder Freiburg von den Erfolgen der Bayern haben, außer dass sie nicht einmal mehr Randerscheinungen der Liga sind. Selbst Vereine wie Leverkusen oder Schalke werden bestenfalls noch Sparringspartner in den nächsten Jahren sein. Die bevorstehende totale Dominanz der Bayern in den nächsten Jahren wird der Bundesliga jede Spannung nehmen. Gewinnen oder verlieren gegen sie wird nicht mehr das Thema sein, 0:3 oder 0:8 darüber wird man noch rätseln dürfen. Noch mehr Sponsoren werden ihr Geld mit dem Sackkarren nach München schaffen, Gelder die den anderen Vereinen fehlen werden. Gerade hier in Franken sieht man es ja überdeutlich, Adidas oder INA speisen die fränkischen Vereine mit Almosen ab, die großen Gelder fliesen weiter südlich. Dies betrifft übrigens nicht nur den Club, sondern auch die Greuther, die diese Saison schon erleben durften, welch aussichtsloser Kampf es ist, gegen die finanzielle Übermacht anzukämpfen. Sport ist dann schön, wenn ein fairer Wettkampf stattfindet, wenn aber 400 Mio. Etat auf 20 Mio. Etat trifft, dann hat dies nichts mehr mit Sport zu tun. Schade, dass dieser eigentlich so schöne Sport so verkommen ist!


    Genau das ist mir auch passiert. Dein Artikel trifft's ziemlich genau! Jetzt nicht nur, dass andere Vereine wie wir, Mainz, Freiburg darunter imagemäßig leiden und dadurch der Wettbewerb ungleich wird, sondern auch das Verhalten der Bauern, z. B. in der Transferpolitik. Da holt man 2 (Götze + höchstwahrscheinlich Lewandowski) Spieler vom derzeit einzigen nationalen direkten Konkurrenten auf Positionen, auf denen man eigentlich 0,0 Bedarf (vor allem auch nach so einer grandiosen, kaum zu toppenden Saison) hat und will der Öffentlichkeit noch vormachen, dass diese Spieler "wegen der Perspektive" gekommen sind und weil sie "unter Guardiola unbedingt mal spielen wollen". Solche Floskeln werden dann in allseits bekannten Talks mit "Experten" dann noch diskutiert und ernstgenommen. Meine Fresse, checkt doch eh jeder, dass nur Konkurrenzschwächung dahinter steckt. Die scheinen in ihrer Salatschüssel wirklich zu denken, dass sie mit anderen Vereinen und der Öffentlichkeit machen können was sie wollen. Mit Aussagen wie "Befürchten spanische Verhältnisse" und dem anschließenden Kauf der absoluten Schlüssel-Spieler und Identifikationsfiguren vom Hauptkonkurrenten macht man sich dann noch komplett lächerlich. Und zu allem Überfluss versauern noch über die Hälfte dieser jungen, hoffnungsvollen Talente auf der Ersatzbank, spielen aber in der Nationalmannschaft Stamm. Solche Geschehnisse wird die Fußball-Welt auch nicht übersehen. Mit jedem weiteren Bauern-Erfolg auf internationaler Ebene schäme ich mich ein bisschen mehr für unseren Fußball.

    Ich glaub, ich spinne... wird da auf Sport1 wirklich ein geplantes Handball-Bundesliga-Livespiel NUR wegen der Ankunft der Bauern auf Internet-Livestream statt Free-TV verlegt? Ich interessiere mich zwar nicht für Handball, aber das find ich schon hart.. Es gibt durchaus Leute, die sich auf die Übertragung einstellen und dann kommt diese Grütze live vom Flughafen. Naja, kein Wunder bei dieser Riesen-Euphorie in München. :wall:

    Vv00t schrieb:

    Kotzt mich immer noch an diese Lewandowski-Aktion. Widerwärtig.
    Da kann Ribery noch zehnmal den Ellbogen ausfahren, das ist im Vergleich harmlos. (Und das kotzt mich am meisten an, dass ich jetzt schon fast gezwungen bin den dreckigen Bauernsack zu entschuldigen)


    Die Aktion von Lewandowski hat sicher einen faden Beigeschmack.. aber man muss mal beachten, wie dieser Mann bearbeitet wird.. Jede Abwehr versucht mit allen Mitteln, ihn zu provozieren, weil sie wissen, dass man ihn anders nicht stoppen kann. Wenn ich das Finale gestern sehe, bei dem alle 2 Minuten ein Bauern Spieler sich im Rasen wälzt, um Konter zu unterbinden und selbst gegen den Schiri meckert, der ganz klar auch noch für sie gepfiffen hat, dann kann ich so ne Aktion zumindest ansatzweise nachvollziehen. (Man bedenke auch die ohne Karten bestraften Aktionen von Ribery und Dante)