Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon ognom0815 » 19.05.2017, 07:16

Schade, schade. Aber ein gutes Spiel.
Kanada hat den Jungs einfach kaum Luft zum atmen gelassen. Sind immer sofort drauf, selbst in Unterzahl. Da ist es für eine Nation wie Deutschland einfach nahezu unmöglich kontrolliert das Spiel aufzubauen. Einige Chancen waren da, aber da fehlt dann halt ein bisschen die individuelle Klasse, solche dann auch zu nutzen.
Was mich am meisten beeindruckt hat, war das man sich körperlich den Schneid nicht hat abkaufen lassen. Bis zum Ende stark dagegen gehalten und auch selber gut ausgeteilt. Klar, ein Team wie Kanada beeindruckst du damit nicht, aber für unser Team war das wichtig, um nicht auseinander zu fallen.
Benutzeravatar
ognom0815
 
Beiträge: 357
Registriert: 26.02.2016, 20:49

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Hamburger Clubfan » 19.05.2017, 07:28

Weyoun....das englische Wortspiel " lazy Haysy " sollte man nicht 1:1 in's Deutsche übersetzen.
Lethargisch, wie du schreibst, trifft es besser.
Hayes hat eben diese 2 Gesichter.....nur das wollen die Rangers-Fans damit ausdrücken. :wink:

Zu unserem Spiel.
Es war eine grandiose Leistung unserer deutschen Mannschaft.
Trotzdem drückt das 1:2 eigentlich nicht den wahren Spielverlauf aus.
Zu dominant war eigentlich Kanada über weite Strecken des Spiels und es war nur Grubauer, der uns im Spiel hielt.
Eigentlich hatte ich nie wirklich das Gefühl, daß eine Sensation passieren könnte.
Trotzdem....Hut ab vor der deutschen Leistung. :hoch:
Zuletzt geändert von Hamburger Clubfan am 19.05.2017, 07:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hamburger Clubfan
 
Beiträge: 17640
Registriert: 25.07.2009, 14:59

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Argo » 19.05.2017, 07:33

Schade, aber wirklich gut gekämpft :onfire:
logger bleim
Benutzeravatar
Argo
Moderator
 
Beiträge: 14053
Registriert: 18.05.2008, 17:23
Wohnort: Knobiland

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon bogoahlsiega2007 » 19.05.2017, 07:34

Hamburger Clubfan hat geschrieben:
Zu unserem Spiel.
Es war eine grandiose Leistung unserer deutschen Mannschaft.
Trotzdem drückt das 1:2 eigentlich nicht den wahren Spielverlauf aus.
Zu dominant war eigentlich Kanada über weite Strecken des Spiels und es war nur Grubauer, der uns im Spiel hielt.
Eigentlich hatte ich nie wirklich das Gefühl, daß eine Sensation passieren könnte.
Trotzdem....Hut ab vor der deutschen Leistung. :hoch:


Jepp, so sehe ich das auch.

Vor allem das unglaublich aggressive Vorchecking der Kanadier.
Wo nehmen die nach so einer langen NHL-Saison, immer noch die Kraft her?
Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi
Benutzeravatar
bogoahlsiega2007
Der sich den Wolf tanzt
 
Beiträge: 16304
Registriert: 09.07.2012, 11:21
Wohnort: Middlfranggn

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Hamburger Clubfan » 19.05.2017, 07:44

Besonders beeindruckend war für mich, wie clever es Kanada in den letzten Minuten mit aggressivem Checking gelang, daß Spiel in der deutschen Hälfte zu halten....es gelang uns lange nicht Grubauer aus dem Tor zu nehmen.
Das zeigte irgendwie deutlich die Extraklasse dieses Teams.
Benutzeravatar
Hamburger Clubfan
 
Beiträge: 17640
Registriert: 25.07.2009, 14:59

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon weyoun » 19.05.2017, 09:02

Mal sehen, wie sie es gegen die Russen - und deren schnelles und präzises Spiel - taktisch angehen werden. Die werden nicht so leicht in Hektik verfallen, wenn man sie unter Druck setzt.
Und ob sie dann auch noch so frech sind und nur einen Teil der ihnen zustehenden Zeit zum Warmmachen nutzen? Schaun mer mal.
Benutzeravatar
weyoun
 
Beiträge: 6482
Registriert: 11.08.2008, 03:41
Wohnort: Gamma-Quadrant

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Anaerob » 19.05.2017, 09:16

Gut verkauft gegen einen deutlich überlegenes Kanada - man kann zufrieden sein. Und die nachkommenden Jungen neben Draisaitl und Rieder scheinen auch ganz gut zu sein - wahrscheinlich auch deswegen, weil es immer mehr in die NA Youth Leagues schaffen, da lernt man dann doch deutlich mehr als hier in Deutschland!

Im Halbfinale jetzt 2 Klassiker, beste Gelegenheiten um nochmal kräftig Werbung für diesen Sport zu machen :hoch:
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. ( George Best )

Winter is coming!
Benutzeravatar
Anaerob
 
Beiträge: 1608
Registriert: 19.07.2008, 11:58
Wohnort: Eggahaa

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon weyoun » 19.05.2017, 14:55

Bin gespannt, wie es die Kanadier morgen angehen werden. Kann mir nicht vorstellen, dass sie - in der Hoffnung Rebounds zu provozieren - erneut aus allen Lagen auf's Tor knallen werden. Damit würden sie den Russen möglicherweise in`s offene Messer laufen.

Anaerob hat geschrieben:Und die nachkommenden Jungen neben Draisaitl und Rieder scheinen auch ganz gut zu sein - wahrscheinlich auch deswegen, weil es immer mehr in die NA Youth Leagues schaffen, da lernt man dann doch deutlich mehr als hier in Deutschland!

Mit Leon Gawanke steht beim Entry Draft ja quasi schon der nächste in den Starlöchern.
Benutzeravatar
weyoun
 
Beiträge: 6482
Registriert: 11.08.2008, 03:41
Wohnort: Gamma-Quadrant

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon weyoun » 20.05.2017, 01:45

Die WM 2021 wurde heute an Lettland und Weißrussland vergeben. Die unterlegenen Finnen wollen sich nächstes Jahr erneut bewerben und dürften erfahrungsgemäß sehr gute Chancen auf den Zuschlag haben.

In der Weltrangliste steigt Deutschland von Platz 10 auf 8. Die Auswirkungen auf Gruppeneinteilung und Spielplan bei der WM in Dänemark beinhalten noch ein paar Fragezeichen (abhängig von den Endplatzierungen der Schweden und Kanadier).
Benutzeravatar
weyoun
 
Beiträge: 6482
Registriert: 11.08.2008, 03:41
Wohnort: Gamma-Quadrant

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon bogoahlsiega2007 » 20.05.2017, 13:52

Du solltest Eishockey-Fan werden weyoun. :lol:

Vielen Dank für deine Beiträge zur WM und Hintergründen bislang.
Boggerl-Olymp Bärenfell perversions GmbH und CoKain © by putzi
Benutzeravatar
bogoahlsiega2007
Der sich den Wolf tanzt
 
Beiträge: 16304
Registriert: 09.07.2012, 11:21
Wohnort: Middlfranggn

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon KoZZe » 20.05.2017, 18:20

Canada :hoch: gute Aufholjagd und die Russen in den Gullag geschickt :mrgreen:
Wir werden Siegen ! !
Benutzeravatar
KoZZe
 
Beiträge: 1333
Registriert: 08.07.2008, 14:41
Wohnort: GE-Buer

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Hamburger Clubfan » 20.05.2017, 20:06

bogoahlsiega2007 hat geschrieben:Du solltest Eishockey-Fan werden weyoun. :lol:

Vielen Dank für deine Beiträge zur WM und Hintergründen bislang.


Der sollte Eishockeyfan werden ? :lol:
Er, Anaerob und Martigena sind hier die grössten Experten im Forum !
Die haben richtig Ahnung ! :wink: :hoch:
.
Benutzeravatar
Hamburger Clubfan
 
Beiträge: 17640
Registriert: 25.07.2009, 14:59

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Mar » 20.05.2017, 21:13

Hamburger Clubfan hat geschrieben:
bogoahlsiega2007 hat geschrieben:Du solltest Eishockey-Fan werden weyoun. :lol:

Vielen Dank für deine Beiträge zur WM und Hintergründen bislang.


Der sollte Eishockeyfan werden ? :lol:
Er, Anaerob und Martigena sind hier die grössten Experten im Forum !
Die haben richtig Ahnung ! :wink: :hoch:
.

Ironiedetektor defekt? :wink:
It's one of the great tragedies of life -- something always changes.
Benutzeravatar
Mar
gar keinen
 
Beiträge: 13224
Registriert: 09.05.2008, 10:26

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Hamburger Clubfan » 20.05.2017, 21:29

Mar hat geschrieben:
Hamburger Clubfan hat geschrieben:
bogoahlsiega2007 hat geschrieben:Du solltest Eishockey-Fan werden weyoun. :lol:

Vielen Dank für deine Beiträge zur WM und Hintergründen bislang.


Der sollte Eishockeyfan werden ? :lol:
Er, Anaerob und Martigena sind hier die grössten Experten im Forum !
Die haben richtig Ahnung ! :wink: :hoch:
.

Ironiedetektor defekt? :wink:


Ja, wahrscheinlich.....habe ich zu spät gemerkt. :oops:
Trotzdem gebührt den Dreien für ihre Fachkenntnis lob. :wink:
Benutzeravatar
Hamburger Clubfan
 
Beiträge: 17640
Registriert: 25.07.2009, 14:59

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon weyoun » 21.05.2017, 03:26

Das ist zu viel der Ehre, aber danke für die Blumen! :) Auch dir, Bogoahlsiega :hoch:

Heute ist uns der Alpenvulkan übern Weg gelaufen. Der haut "in Zivil" genauso trockene Sprüche raus wie auch im Fernsehen. :mrgreen:

Kurz noch was zu den Rahmenbedingungen:
In der Vorrunde waren die Zuschauerzahlen deutlich höher als bei der letzten Heim-WM. Damals kam noch dazu, dass die offiziell verkündeten Zahlen oft viel zu hoch gegriffen waren. Dieses mal waren sie im Großen und Ganzen überwiegend plausibel. Jetzt in der K.O.-Runde das genaue Gegenteil: Beide Viertelfinals nicht annähernd ausverkauft (bei USA-Finnland war die Halle noch nicht mal annähernd halb voll) und auch die Halbfinals mit extrem viel Luft nach oben bei den Zuschauerzahlen. Vielen Leuten sind die Preise einfach zu hoch (im Halbfinale haben die billigsten Sitzplätze regulär 119€ gekostet). Im Gegenzug werden aus vollen Rohren Freikarten und extrem stark reduzierte Tickets unters Volk gebracht - man muss nur wissen wo bzw. wann. Aber zumindest die Karten, die an Schulen verschenkt werden, werden offenbar nur sehr unzureichend abgerufen. Fürs Endspiel halten sich die Rabatte aber schwer in Grenzen. Bin mal gespannt, ob sie das Ding bis dahin noch einigermaßen vollkriegen. So recht vorstellen kann ich es mir nicht.

Mir soll´s recht sein. Für jeden, der kurzfristig vor dem ersten Bully noch günstige Tickets ergattern wollte, war es die perfekte WM. Aber trotzdem fragt man sich, wie sehr die Preisspirale noch weiter in die Höhe gedreht werden soll. Aber okay, so lange weiterhin so hohe Rabatte gewährt werden, kommt es für die Käufer in allererster Linie auf gutes Timing an. Nicht selten konnte man mit einer 10€-Karte neben einem Sitznachbarn sitzen, der das 5-fache bezahlt hatte...

Die Ironie an der Sache: Durch ihre schräge Preispolitik haben die Veranstalter einigen Schwarzmarkt-Geiern riesige Verluste beschert, sich selbst aber auch ins eigene Bein geschossen. Trotz teilweise horrender Preise waren bessere Schnäppchen denn je möglich. So gesehen eine der zuschauerfreundlichsten Veranstaltungen seit langem. :mrgreen:

(Allerdings muss man trotzdem sagen, dass sich die Zuschauerzahlen insgesamt auf einem sehr hohen Level abspielen und es ein Jammern auf hohem Niveau ist.)
Benutzeravatar
weyoun
 
Beiträge: 6482
Registriert: 11.08.2008, 03:41
Wohnort: Gamma-Quadrant

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon weyoun » 21.05.2017, 03:50

Das mit dem Schuss ins eigene Bein nehme ich wieder zurück und behaupte das Gegenteil. :mrgreen: Wenn man es kurz durchrechnet, macht es aus finanzieller Sicht wahrscheinlich doch Sinn, so zu verfahren - und nebenbei noch dem Schwarzmarkt zu schaden. Und wenn man die Zuschauerzahlen mit denen der letzten Jahre vergleicht, hat man ja dennoch ziemlich viel richtig gemacht.
Benutzeravatar
weyoun
 
Beiträge: 6482
Registriert: 11.08.2008, 03:41
Wohnort: Gamma-Quadrant

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Argo » 21.05.2017, 23:29

1-1 in der OT
logger bleim
Benutzeravatar
Argo
Moderator
 
Beiträge: 14053
Registriert: 18.05.2008, 17:23
Wohnort: Knobiland

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Argo » 21.05.2017, 23:40

Penaltyschießen
logger bleim
Benutzeravatar
Argo
Moderator
 
Beiträge: 14053
Registriert: 18.05.2008, 17:23
Wohnort: Knobiland

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Argo » 21.05.2017, 23:44

Schweden trifft
logger bleim
Benutzeravatar
Argo
Moderator
 
Beiträge: 14053
Registriert: 18.05.2008, 17:23
Wohnort: Knobiland

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Argo » 21.05.2017, 23:45

zum 2.
logger bleim
Benutzeravatar
Argo
Moderator
 
Beiträge: 14053
Registriert: 18.05.2008, 17:23
Wohnort: Knobiland

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Argo » 21.05.2017, 23:47

Schweden machts
logger bleim
Benutzeravatar
Argo
Moderator
 
Beiträge: 14053
Registriert: 18.05.2008, 17:23
Wohnort: Knobiland

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon Anaerob » 22.05.2017, 08:14

Hamburger Clubfan hat geschrieben:
bogoahlsiega2007 hat geschrieben:Du solltest Eishockey-Fan werden weyoun. :lol:

Vielen Dank für deine Beiträge zur WM und Hintergründen bislang.


Der sollte Eishockeyfan werden ? :lol:
Er, Anaerob und Martigena sind hier die grössten Experten im Forum !
Die haben richtig Ahnung ! :wink: :hoch:
.


Danke Hamburger, aber gibt bestimmt größere Experten als mich - ich verfolge halt die IceTigers und v.a. die Ducks regelmäßig, bei den Ducks wird aber wirklich jeden Tag nach News etc. geschaut! :wink:

Zur WM, vom Finale hab ich leider nichts gesehen, aber nach dem 4:2 der Kanadier gegen die Russen im HF hat mich der Sieg Schwedens jetzt schon ein bisschen überrascht!
Aber ist wie im Fußball bzw. der BuLi, ist ja schön wenn nicht immer dieselben, momentan also Kanada, gewinnen.
Mal gespannt wie es dann bei Olympia aussieht, wenn tatsächlich keine NHL-Profis teilnehmen (dürfen), was ich absolut sch... find(n würde)!
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst. ( George Best )

Winter is coming!
Benutzeravatar
Anaerob
 
Beiträge: 1608
Registriert: 19.07.2008, 11:58
Wohnort: Eggahaa

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon weyoun » 22.05.2017, 18:46

Zeit für ein Fazit Fazit nach 32 Spielen in 2 Wochen :oops: :ohnmacht:

Refs
Zwar ein paar derbe Fehlentscheidungen dabei, aber im Großen und Ganzen doch recht ordentlich. Kein Vergleich zur DEL. Die übelste "Leistung", die ich gesehen habe, kam (wie fast schon zu erwarten war) von Daniel Piechaczek im Spiel SWE-LAT. Da war er völlig außer Rand und Band und hat den gleichen Dreck gepfiffen, wie man es von ihm aus der DEL kennt. Aber gut, in der DEL ist "Profischiedsrichter" sowieso eher ein Schimpfwort (Rick Looker lässt grüßen)...
Gut allerdings, dass sie ihre Strafen jetzt auch bei der WM selbst verkünden.

Zuschauer
Zu den mitgereisten Fans, den Zahlen und Preisen habe ich ja schon einiges geschrieben. Bezeichnenderweise war das Finale von der Stimmung eines der mauesten Spiele des ganzen Turniers.
Aber trotzdem dürfte die WM insgesamt ein großer Erfolg in dieser Hinsicht sein. Nur 3 Spiele hatten Walking-Dead-Atmopshäre. Das war in den letzten Jahren bei vielen Turnieren noch ganz anders.
Beim HF habe ich mich mit ein paar Franzosen unterhalten. Auf die Frage, ob sie auch in Paris waren, haben sie mich ganz entgeistert angesehen und mir gesagt, dass sie darüber noch nicht mal nachgedacht hätten. Sowohl wegen der Halle als auch wegen der meist recht emotionalen Stimmung wollten sie nur Spiele in Köln sehen.
Am entspanntesten kamen mir die Schweden und die Slowaken vor (abgesehen von der Panne mit der Nationalhymne :mrgreen: ).

Veranstalter
Anfangs noch mit sehr viel Luft nach oben. Slowakei mit Slowenien verwechselt, immer wieder gingen die Torlichter an, obwohl kein Treffer passiert war. Dafür haben sie machmal auch Lichter und/oder Durchsagen vergessen. Anfangs war auch noch mehrfach das Mikro der Refs versehentlich offen. Gegen Ende hin haben sich die Pannen dann aber stark reduziert.
Auch beim Einlass haben sie sich zu Beginn noch ein paar mal verrechnet. Erst strenge Kontrollen, dann - als die Zeit knapp wurde - alle rein. Teils sogar ohne Ticketkontrolle. Irgendwann haben sie dann zum Glück angefangen, die Leute deutlich früher reinzulassen, wodurch es auch nicht mehr so lange Schlangen am Einlass gab.

Fanartikel
Die Preise für`s Merch waren jenseits von Gut und Böse. Schal 27€, Replica(!) Shirt 80€, dicke Plastiktüte 7€ usw. Den Russen war´s egal, die haben trotzdem gut zugeschlagen. :mrgreen: Gegen Ende hin waren auch viele Leute mit diesen Schals oder anderen Sachen unterwegs. War deutlich zu merken, dass denen, die sich eine Reise nach D und die teuren Finalpreise geleistet haben, die Fanartikelpreise dann auch schon egal waren. Nebenbei bemerkt: Je nachdem, welches Land gespielt hat, wusste man schon vorher, ob eher die billigen oder die hochpreisigen Plätze ausgebucht sein werden.

Spiele
Ganz klare Highlights waren:
GER-LAT: Erklärt sich von selbst.
SVK-DEN: Furiose Aufholjagd der Slowaken, die 15 Min vor Schluss noch 0-3 hinten lagen, dann aber im SO doch noch verloren haben.
CAN-RUS (HF) sowie RUS-USA: Jeweils individuelle Klasse gegen präzises russisches Tempospiel.

Auch nicht schlecht:
Die taktisch clevere Leistung der Finnen gegen die USA im VF, das Goon-Festival bei SVK-LAT, die niveauarme, aber spannende Partie ITA-SVK mit einem Last-Minute Ausgleich der Slowaken und der offene Schlagabtausch zwischen USA und SWE.

Spieler
Die geilsten Leistungen haben für mich Gaudreau, Kucherov, Panarin und Nylander gezeigt. In der Vorrunde war auch Rask bärenstark. In der Defensive hat mir Hedman gut gefallen.
Eher schwach fand ich Landeskog und meinen "spezielle Freund" Giroux.
Auf die MVP- und Man-of-the -Match-Auszeichnungen sollte man nicht allzu viel geben, da waren dieses Jahr extrem viele Dankeschön-Awards dabei (s. Landeskog).

DEB-Auswahl
Das Hauptziel wurde erreicht :hoch:
Den Weg dorthin fand ich streckenweise recht unverständlich. Ob es nicht besser gewesen wäre, Greiss im Slowakei-Spiel gleich von Anfang an draußen zu lassen? Kein Mensch hätte sich gewundert, wenn bei so einem stressigen Turnier mal ein anderer zwischen den Pfosten steht. Mit der frühen Auswechslung von Greiss nach nur einem Gegentor und den fahrigen Leistungen von Aus den Birken hat Sturm aber völlig unnötig beide verbrannt. Warum er AdB überhaupt mitgenommen hat, wird wohl auch sein Geheimnis bleiben. Wieso nicht Brückmann, der eine wirklich gute Saison gespielt hat? Oder meinetwegen auch Pielmeier oder sogar Jenike. Und wenn er schon einen Aus den Birken in den Kasten stellt, muss er eigentlich auch zwei konsequente Abräumer vor ihm postieren, die seine ständigen Abpraller entschärfen. Mit Offensiv-Verteidigern wie Erhoff bist du in dieser Hinsicht ziemlich verratzt...

Auch die Zusammenstellung der special teams fand ich alles andere als schlüssig. Selbiges gilt für die Reimer-Ehliz-Reihe in den ersten Spielen. Die Erfahrung von den Ice Tigers zeigt, dass die beiden am besten funktionieren, wenn sie einen Spielertyp wie Reinprecht, also einen Vorbereiter mit viel Übersicht an ihrer Seite haben. Aber das hat Sturm vermutlich selbst gemerkt, sonst hätte er die Reihen nicht so oft umgestellt...

Naja, ist nur meine persönliche Meinung. Das Ergebnis war unter dem Strich ja vollkommen in Ordnung. Mehr war nicht drin. Aber mit Blick auf die nächsten Turniere hat man hoffentlich einige Erkenntnisse aus dieser WM mitgenommen.
Benutzeravatar
weyoun
 
Beiträge: 6482
Registriert: 11.08.2008, 03:41
Wohnort: Gamma-Quadrant

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon clubfanatiker » 22.05.2017, 19:24

Immer wieder spannend zu lesen, Danke für die ausführlichen und lebhaften Berichte. :hoch:
kein Payback, keine Deutschlandkart, keine Treuepunkte, keine Rubellose, keine Apfeltasche -
ich bin Glubbmitglied!
Benutzeravatar
clubfanatiker
 
Beiträge: 4967
Registriert: 05.07.2008, 18:18
Wohnort: Bangkok

Re: Eishockey WM 2017 (Köln + Paris)

Beitragvon olymp69 » 22.05.2017, 19:31

bogoahlsiega2007 hat geschrieben:weyoun


Gouder Mo! :hoch:
49°25'38'' Nord
11°7'30'' Osd
Benutzeravatar
olymp69
Subversiver Drecksack
 
Beiträge: 24100
Registriert: 14.05.2009, 13:20
Wohnort: Kaff der guten Hoffnung

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Sportarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast